Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Betrunkene überfallen Ausländer

Göttingen Betrunkene überfallen Ausländer

Fremdenfeindlichkeit vermutet die Polizei als Motiv für zwei Übergriffe am Montagabend in der Göttinger Innenstadt. Zwei betrunkene 27 und 38 Jahre alte Männer attackierten demnach einen gebürtigen Sudanesen und einen Kameruner.

Voriger Artikel
Rohre mit Erinnerung
Nächster Artikel
Polizist mit zwei Pässen

Die Polizei brachten die 27 und 38 Jahre alten Männer, beide aus Göttingen zur Dienststelle.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Der erste Übergriff ereignete sich der Polizei zufolge an der Bushaltstelle an der Zindelstraße. Dort gingen die Angreifer auf den 23-jährigen Sudanesen zu, schubsten ihn und schlugen ihm ohne Anlass ins Gesicht. Der Attackierte flüchtete zunächst, kehrte aber wenig später wieder zur Haltestelle zurück, als er sah, dass die Angreifer in Richtung Jüdenstraße davongingen.

Noch während die Beamten den Sachverhalt aufnahmen, traf über Funk eine Nachricht über eine Körperverletzung durch zwei Personen in einem Linienbus ein, teilt die Polizei mit. Weitere Beamte fuhren daraufhin zur Haltestelle am Kaufhaus Carré, wo der Busfahrer sein Fahrzeug gestoppt hatte. Dort stellten sie fest, dass es sich bei diesen Angreifern offenbar um dieselben Männer handelte, die zuvor an der Zindelstraße aufgefallen waren.

Die Polizei geht davon aus, dass die beiden angetrunkenen kurz nach dem Vorfall an der Zindelstraße an einer Haltestelle an der Jüdenstraße in den Bus einstiegen. Während der Fahrt sollen beide dann den 30 Jahre alten Fahrgast aus Kamerun angegriffen und ihn unter anderem als „Kanakenschwein“ und „du Kacke“ beschimpft haben. Die Angriffe endeten erst, als ein 54 Jahre alter Businsasse aus Göttingen dazwischen ging und einen der Schläger von dem Opfer wegzog.

Die Polizisten brachten die 27 und 38 Jahre alten Männer, beide aus Göttingen, zur Dienststelle. Beide, so Polizeisprecherin Jasmin Kaatz, „sind staatsschutzpolizeilich bislang nicht in Erscheinung getreten“. Atemalkoholtests ergaben Werte von 1,95 und 2,17 Promille. Im Anschluss wurden beide Angreifer in eine psychiatrische Fachklinik eingeliefert. Die Polizei leitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung ein. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 05 51 / 4 91 21 15 zu melden 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Flic Flac feiert Premiere Göttingen