Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bilder aus dem All

Ausstellung von „Rosetta“-Fotos im Kauf Park Bilder aus dem All

Einen Blick ins All eröffnet das Einkaufszentrum Kauf Park ab der kommenden Woche. Für die Ladenstraße stellt das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung die Wanderausstellung „Bilder aus dem All“ zur Verfügung. In Großformaten sind Fotos der Sonde Rosetta aus dem Weltall zu sehen, die erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Voriger Artikel
Ehrenamtliche verlassen Spendenzentrum
Nächster Artikel
Open-Air-Kino im Freibad am Brauweg

Die Sonde "Rosetta" wurde am 2. März 2004 ins All gehoben.

Quelle: dpa

Grone. „Rosetta“ ist eine Mission der Europäischen Weltraumagentur ESA zum Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko. Die Sonde wurde am 2. März 2004 ins All gehoben. 6. August 2014 schwenkte Rosetta in eine Umlaufbahn um den Kometenkern ein und wurde so zum ersten künst-lichen Satelliten eines Kometen. Acht Monate später, am 12. November 2004, wurde dann Philae, die erste Landesonde, die jemals auf einem Kometenkern gelandet ist, von der Rosetta-Sonde getrennt und erreichte nach nur sieben Stunden Abstieg die Oberfläche des Kometenkerns. Der Funkkontakt von Philea zur erde ist seit einiger Zeit abgerissen.

Seit ihrer Ankunft am Zielkometen folgt Rosetta dem Kometen auf seiner Umlaufbahn um die Sonne. Von dieser Reise sind viele Bilder entstanden, die im Kauf Park fast zwei Wochen lang, vom 6. bis zum 16. Juli , ausgestellt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“