Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Blatter und Klum in den Dschungel?

Marktumfrage in Göttingen Blatter und Klum in den Dschungel?

Staffel Zehn des Dschungelcamps: Wieder einmal hat RTL zwölf Kandidaten ausgewählt, die im australischen Dschungel auf Ekel-Resistenz und Durchhaltevermögen geprüft werden. Das Tageblatt hat sich in umgehört, wen Göttinger dort gerne hinschicken würden.

Voriger Artikel
Freiwillige helfen gestrandeten Flüchtlingen
Nächster Artikel
11 700 Besucher bei Lokolino in Göttingen

Daniel Hartwich und Sonja Zietlow moderieren das Dschungelcamp 2016.

Quelle: RT

Göttingen . Der Göttinger Daniel Helberg ist sich sicher: Sänger Dieter Bohlen gehört in den australischen Dschungel, weil „er ein großer

Daniel Helberg

Quelle: hö

Sprücheklopfer ist“ und man dort sehen könnte, „wie gut er sich wirklich schlägt“.

Auch Lisa Räker findet, dass Bohlen die Ekelprüfungen im Dschungelcamp „verdient hätte“, weil er bei „Deutschland sucht den Superstar stets „kritisiert und beleidigt“. Janina Schmidt und Malin Weiland wollen ebenfalls ungeliebte Prominente fortschicken: Dem „geldgeilen“

Lisa Räker

Quelle: hö

Ex-Model Heidi Klum wünschen sie, dass es sie „dort schockt“. Allerdings befürchten sie, dass Klum freiwillig gehen könnte.

J. Schmidt (l.) und M. Weiland

Quelle: hö

Jan Thomas wünscht dem suspendierten Fifa-Boss Sepp Blatter einen Aufenthalt im Dschungelcamp „an den Hals“. Der müsse mal „raus aus der Komfortzone, in der er seit Jahrzehnten sitzt“. Auch Heiko Teigelkötter hat einen Fußballfunktionär im Visier: Rainer Calmund

Jan Thomas

Quelle: hö

könnte im Dschungelcamp „ein bisschen abspecken“. Außerdem würde „er den Laden zusammenhalten“ ­– was im chronisch zerstrittenen Dschungelcamp wohl keine schlechte Idee ist.

Heiko Teigelkötter

Quelle: hö

Aus Neugier, „wie er sich schlägt“ will Alfred Schoor den Linken-Politiker Gregor Gysi ins Dschungelcamp schicken.

Alfred Schoor

Quelle: hö

Und Maren Andresen würde gern den CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer fortschicken, jedenfalls, „wenn er nicht mehr rauskommt“.

Heike Lehmann

Quelle: hö

Allerdings: Es gibt auch kritische Stimmen zum Dschungelcamp: Einen Aufenthalt dort würde Heike Lehmann „ihrem ärgsten Feind nicht wünschen“.

Emamgomeh Gholomreza

Quelle: hö

Und Emamgomeh Gholomreza wünscht sich schlicht „mehr Nachrichten im Deutschen Fernsehen“. hö

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"