Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Bootshaus-Saison eröffnet

Fortbildung für Umgang mit Drachenbooten Bootshaus-Saison eröffnet

Bei einem Drachenboot-Lehrgang ist am Donnerstagabend am Kiessee offiziell die Bootshaus-Saison eröffnet worden. Die beiden neuen Drachenboote ergänzen in diesem Jahr die Kanu-Angebote des Stadtsportbundes.

Voriger Artikel
Schielen auf die Termintreue
Nächster Artikel
Gute Schulen sind demokratische Schulen

Die Drachenboot-Saison ist eröffnet.

Quelle: cr

Göttingen. Goe_DrachenbooteStart Saison mit Drachenbooten am KiesseeBootshaus

Zur Bildergalerie

Auf dem Kiessee unterwegs war das blaue Drachenboot „Kiesseemonster“, an dem Lehrer und Übungsleiter ausgebildet wurden. Das rote Drachenboot „Poseidon“ blieb an Land. In der Fortbildung des Stadtsportbundes geht es unter anderem um Steuerung, Paddeltechniken und Kommandos. In den 12,50 Meter langen, schmalen Booten können bis zu 20 Personen Platz finden. Ab dieser Saison können Lehrer bereits mit Schülern ab der fünften Klasse Drachenboot fahren. Lehrer oder Übungsleiter können die Boote im Anschluss an die Fortbildung selbstständig im Unterricht oder im Vereinstraining einsetzen.

Ein Drachenboot gehöre dem Stadtsportbund, eins dem Hochschulsport, erläutert Hans-Jürgen Mack vom Stadtsportbund. Die Boote könnten auch zum Teambuilding oder im Bereich des Gesundheitssports für ältere Menschen eingesetzt werden. Am Sonnabend, 25. Juni, ist zudem der erste Göttinger Drachenbootcup geplant.

Bei der Saison-Eröffnung am Bootshaus am Kiessee waren der Stadtsportbund-Vorsitzende Andreas Gruber und der Geschäftsführer der Göttinger Sport und Freizeit GmbH, Alexander Frey, anwesend. Auch auf der Ebene der Universität Göttingen solle Drachenbootfahren als Breiten- und Leistungssport etabliert werden, sagte Axel Bauer, Leiter des Hochschulsports.

Das Bootshaus am Kiessee wird vom Stadtsportbund verwaltet und von der Göttinger Sport und Freizeit GmbH betrieben. Mehr als 70 Boote wie Kajak oder Kanadier sind vorhanden. Die Sportstätte am Kiessee kann bis zu den Herbstferien genutzt werden. Weitere Infos gibt es beim Stadtsportbund unter Telefon 05 51 / 7 07 01 30.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016