Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Boule- und Buckelbahn

Neue Sportanlagen Boule- und Buckelbahn

Die jungen Leute nennen es Pumptrack, für die älteren ist es eine Buckelpiste, auf der man mit dem Mountainbike viel Spaß haben kann.

Voriger Artikel
Viel Geschichte und etwas Märchen
Nächster Artikel
Formalie verzögert neuen Spielplatz

Abfallprodukt für die Jugend: Buckelpiste aus dem Boulebahn-Aushub.

Quelle: Heller

Klein Schneen. Die neue Sportanlage für die Dorfjugend am Rande des Sportplatzes ist eigentlich nur ein Nebenprodukt, geschaffen aus dem Erdaushub, der beim Bau der Boulebahn anfiel, gestaltet von den jungen Nutzern selbst. Jetzt gingen gleich zwei neue Freizeitanlagen in Betrieb.

Die Idee von der Boule-Anlage wurde erst Anfang des Jahres in einer Ortsratssitzung geboren. Gleich neben dem Sporthaus am Sportplatz sollte die zwölf mal vier Meter große Fläche zum Spiel mit Stahlkugeln entstehen. Das ist überwiegend in Eigenarbeit gelungen. Bis zu 30 Helfer haben mehr als 140 Arbeitsstunden hineingesteckt, um die drei Schichten Schotter einzubringen und sie mit Stämmen aus Robinienholz einzufassen.

Für das Material fielen dennoch rund 1200 Euro an, rechnet Ortsbürgermeister Hans Hermann Miest (Wählergemeinschaft) vor. Diese Kosten tragen je zur Hälfte die Gemeinde und der Ortsrat aus seinen Mitteln. Außerdem konnte eine kleine Sitzgruppe aus Spenden finanziert werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 14. bis 19. August 2017