Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bürgergespräch der Mündener CDU ohne AWO

Unvorhergesehener Termin Bürgergespräch der Mündener CDU ohne AWO

Das für Donnerstagabend geplante Bürgergespräch der CDU zur derzeitigen Situation im Gesundheitswesen findet ohne die Geschäftsführerin und den Projektleiter der AWO statt. Anlass ist offenbar die Insolvenz der AWO Gesundheitsdienste, die das Mündener Krankenhaus betreiben.

Voriger Artikel
Vollsperrung der Straße "Am Güterverkehrszentrum" in Göttingen
Nächster Artikel
Göttinger Stadtverwaltung lässt Mahnwache für tote Flüchtlinge räumen
Quelle: Warmuth/dpa (Symbolfoto)

Hann. Münden. Beide hätten wegen eines "unvorhergesehenen Termins in Hannover" abgesagt, erklärt Markus Jerrentrup, Vorsitzender des Mündener CDU-Stadtverbandes: "Die CDU bedauert diese Entscheidung der AWO. Die Teilnahme hätte für mehr Transparenz gesorgt."

Das CDU-Bürgergespräch findet dennoch statt. Zu Gast ist der CDU-Kreistagsabgeordnete Harm Adam, Fachanwalt für Insolvenzrecht. Ort und Uhrzeit: Schlossschänke, 19 Uhr.    

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016