Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Chinesin wegen Mordes vor Gericht

Prozessbeginn Chinesin wegen Mordes vor Gericht

Der Prozess wegen des Vorwurfs des Mordes gegen eine 28 Jahre alte Studentin aus China beginnt am Dienstag, 26. April. Der Frau wird vorgeworfen, heimtückisch und aus niederen Beweggründen eine ebenfalls aus China stammende Studienkollegin getötet zu haben.

51.538175 9.930982
Google Map of 51.538175,9.930982
Mehr Infos
Nächster Artikel
Bahn-Chaos vergeblich gesucht

Der Prozess wegen des Vorwurfs des Mordes gegen eine 28 Jahre alte Studentin aus China beginnt. Ihr wird vorgeworfen, heimtückisch und aus niederen Beweggründen eine ebenfalls aus China stammende Studienkollegin getötet zu haben.

Quelle: DPA

Göttingen. Der Frau wird vorgeworfen, heimtückisch und aus niederen Beweggründen eine ebenfalls aus China stammende Studienkollegin getötet zu haben. Das Opfer war zuvor mit dem ehemaligen Lebensgefährten der Angeklagten eine Beziehung eingegangen sein.

Tatwaffe Küchenmesser

Am Tattag, den 28. Oktober vergangenen Jahres, so die Anklage, soll die 28-Jährige die Jüngere in ihrem ein-Zimmer-Appartment aufgesucht haben, um sie zur Rede zu stellen. Sie habe dann im Verlauf des Gespräches ein eingens mitgebrachtes Küchenmesser aus ihrer Tasche gezogen und wiederholt auf das ahnungslose Opfer eingestochen. Die verletzte junge Frau verblutete. Noch am selben Tag wurde ihr Leichnam in der Wohnung gefunden. Tags darauf wurde die Angeklagte festgenommen. Sie befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Hauptverhandlung am Landgericht Göttingen

Die Hauptverhandlung beginnt am Dienstag um 9 Uhr vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts. Weitere sechs Hauptverhandlungstage sind für den 13. Mai (11 Uhr) sowie erst wieder ab 26. Mai und schließlich bis in den Juni hinein terminiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Prozessbeginn

Der Prozess wegen des Vorwurfs des Mordes gegen eine 28 Jahre alte Studentin aus China beginnt am Dienstag, 26. April. Der Frau wird vorgeworfen, heimtückisch und aus niederen Beweggründen eine ebenfalls aus China stammende Studienkollegin getötet zu haben.

mehr
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016