Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
„Critical Mass“-Fahrradkonvoi in Göttingen gescheitert

Nur sieben Radler „Critical Mass“-Fahrradkonvoi in Göttingen gescheitert

Ein Fahrradkonvoi nach dem weltweit bekannten „Critical Mass“ (kritische Masse) ist am Freitagabend gescheitert.

Voriger Artikel
Gebiet rund ums Weender Freibad soll umgebaut werden
Nächster Artikel
Kim‘s Diner in Göttingen nicht mehr rentabel

Der “Critical-Mass“-Konvoi musste schon am Bahnhof aufgeben.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Am Bahnhof trafen sich nur sieben Radler, die den Göttinger Autofahrern das Leben schwermachen wollten.
Gescheitert deshalb, weil 15 notwendig gewesen wären: Laut Verkehrsrecht gelten 15 und mehr Radler, die in einer Gruppe unterwegs sind, als „geschlossener Verband“.

Sie dürfen nebeneinander fahren und Kreuzungen als Gruppe passieren –  auch, wenn die letzten erst bei Rot fahren. Die „Critical mass“ ist zudem keine Demo im Sinne des Versammlungsrechts. Der nächste Anlauf findet statt am Freitag, 24. April, 16 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016