Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
DRG Göttingen feiert Weihnachten

Ded Moroz und Snegurotschka DRG Göttingen feiert Weihnachten

Die Deutsch-Russische Gesellschaft (DRG) Göttingen hat am Sonnabend in der Mehrzweckhalle Grone ein von der Deutsch-Russischen-Gesellschaft organisiertes Weihnachtsfest gefeiert. Kinder führten ein Theaterstück auf. Sie tanzten um den Weihnachtsbaum, und Väterchen Frost verteilte Geschenke.

Voriger Artikel
Demo gegen Abschiebungen nach Afghanistan
Nächster Artikel
Sturmtruppen besetzen Göttinger Cinemaxx
Quelle: Heller

Göttingen. „Genau wie früher“, sei es gewesen, sagten Erna Schmidt (61, stammt aus Kasachstan) und Lydia Wochnik (54, kommt aus Lettland): „So haben wir gefeiert als wir noch Kinder waren.“ Die Generation ihrer Enkel ist in Deutschland geboren, spricht  die Sprache der Eltern und Großeltern teilweise mit Akzent. Mit traditionellen Veranstaltungen wie dem Weihnachtsfest soll die Erinnerung an das Land der Vorfahren bewahrt werden. Und wer am Sonnabend in der vollbesetzen Mehrzweckhalle saß, konnte sich tatsächlich nach Moskau, Riga oder Astana versetzt fühlen.

 

Foto: Heller

Zur Bildergalerie

 

In russischer Sprache und in äußerst aufwendige, fantasiereiche Kostüme gekleidet,  führten die Kinder der russischen Schule das Theaterstück „Eiskönig“ auf. Dann tanzten sie festlich gekleidet um den „Jolka“ (Weihnachtsbaum).Zum Schluss stellten sie sich vor Ded Moroz (Väterchen Frost) und seiner wunderschönen Enkelin Snegurotschka (Schneemädchen) in die Schlange, sagten – einige auf Deutsch, andere auf Russisch – ein Gedicht auf und erhielten ein Geschenk. Nikabekam - ein russisches Bilderbuch.

 

„Die Buchstaben lerne ich gerade“, sagte die achtjährige Nika. Sie trug ein prachtvolles Kleid, das es in Deutschland nicht zu kaufen gibt. IhreTante Tanja habe es deshalb extra aus Weißrussland geschickt. Nikas Mutter Olga – „sie spricht ein bisschen anders als ich“, weiß Nika, ohne jedoch den Grund zu kennen – war selbstverständlich mächtig stolz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“