Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
„Das authentische Lebensgefühl“

So klingt Südniedersachsen „Das authentische Lebensgefühl“

Wie klingt eigentlich Südniedersachsen? Wie hört sich Göttingen an, wie Gieboldehausen? Auf der Suche nach dem Klang der Region glaubt Genius Göttingen, eine „Dachmarken-Initiative zur Positionierung der Region Göttingen auf den nationalen und internationalen Märkten“, die Antwort gefunden zu haben. Künftig will die Initiative mit einem eigenen Sound für Südniedersachsen werben.

Klanglich positioniert Genius Göttingen die Region so: Eine zwischen meditativ und aufdringlich wechselnde, simple Tonfolge aus leicht perlenden Synthesizertönen wiederholt sich dreieinhalbmal bevor eine freundliche Männerstimme „Genius Göttingen“ sonor ins Mikro säuselt. Im Hintergrund zwitschern fröhlich Vögel. Komponiert hat die 25 Sekunden „zu günstigen Konditionen“ der inzwischen in den USA lebende Deideröder Lars Deutsch.
Mit diesem eigenen Audio Branding, wie es in der Sprache kreativer Köpfe heißt, will Genius Göttingen „neue Wege im regionalen Marketing beschreiten“ und „Südniedersachsen auch akustisch Gehör“ verschaffen: „Durch spezielle Klänge werden beim Zuhörer Emotionen geweckt und das Lebensgefühl der Region authentisch transportiert“, glaubt Projektmanager Klaus Heinemann, der rät, beim Hören des Jingles einfach mal die Augen zu schließen. Prompt wähne sich der Zuhörer etwa am Seeburger See. Für ihn ist es mit der Tonfolge gelungen, die die Region prägenden Dinge wie „Mittelalter und Mittelgebirge in Musik zu fassen“. Fürs Handy gibt es sie als Klingelton.

Überhaupt Audio Branding: Sounddesign biete nach Heinemanns Auffassung einen „Strauß an Möglichkeiten“. Etwa mittels Akustik einen „Wohlfühlraum“ zu schaffen. Das haben große Konzerne längst erkannt: „Im Markenbild großer Unternehmen wie Audi, Telekom oder IBM sind Audio Brandings bereits fester Bestandteil des Marketings.“ Heinemann ist nun froh, das Feld Audio Branding auch für Südniedersachsen „früh besetzt“ zu haben. „Audio Brandings eignen sich unter anderem für Radio- und TV-Werbung sowie für Serviceplattformen und Messeauftritte“, erklärt Heinemann.

Zum Klingelton

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017