Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Das ist an diesem Sonntag in Göttingen los

Ausflugstipps Das ist an diesem Sonntag in Göttingen los

Am Göttinger Gänseliesel präsentieren die Heinkel-Freunde Göttingen am Sonntag Motorroller aus den 1950er- und 1960er-Jahren und am Nachmittag werden wieder Naturfreunde das gute Wetter beim Leinebadetag für eine Abkühlung im Flusswasser suchen. Die Tageblatt-Tipps für diesen Sonntag:

Voriger Artikel
Grüne Abgeordnete geben sich kämpferisch
Nächster Artikel
Tanzspaß mit fliegenden Petticoats

Alle zwei jahre organisieren Naturschützer in Göttingen einen Leinebadetag.

Quelle: Peter Heller
  • Ihr diesjähriges Treffen halten die Heinkel-Freunde Göttingen am Sonntag , 6. August, ab. Wie in jedem Jahr gehört dazu die traditionelle Ausfahrt zum Gänseliesel , wo die Club-Mitglieder zwischen 10.15 und 12 Uhr auf dem Marktplatz Dutzende ihrer klassischen Motorroller aus den 1950er- und 1960er-Jahren präsentieren. In den vergangenen Jahren stieß die Roller-Schau in der Öffentlichkeit immer auf großes Interesse. Seinerzeit galten die Heinkel-Gefährte als Luxus-Roller.
  • Der BUND Göttingen organisiert den sechsten Leinebadetag am Westufer zwischen der Brücke Schiefer Weg und der Eisenbahnbrücke und möchte damit auch auf renaturierungsbedürftige Abchnitte der Leine und anderer Fließgewässer um Göttingen aufmerksam machen. Am Sonntag , 6. August, ab 15.30 Uhr soll es so weit sein. Der Treffpunkt liegt am Westufer der Leine zwischen der Brücke Schiefer Weg und der Eisenbahnbrücke. Dort sei auch die beste Bademöglichkeit, bestätigt Ricarda Prüßner vom BUND Göttingen. Andere Stellen seien dagegen weniger gut geeignet, da es sich entweder um renaturierte Abschnitte handle oder die Fließgeschwindigkeit zu groß sei.
  • Mehr als 40 Feuerwehrteams aus dem Landkreis Göttingen treten am Wochenende in Beienrode zu ihren Leistungswettkämpfen an. Auf zwei Bahnen müssen die Gruppen in voller Einsatzmontur realitätsnahe Übungen absolvieren. Dabei kommt es besonders auf eine möglichst fehlerfreie Ausführung an. Die ersten Gruppen starten am Sonntag , 6. August, um 8 Uhr. Zwischen 11.30 Uhr und 12.15 Uhr ist eine Pause vorgesehen, die Siegerehrung gegen 15.30 Uhr. Die Veranstaltung ist öffentlich. Es gibt ein Beiprogramm mit Musik.
  • Am Sonntag , 6. August, öffnet in der Prälat-Bank-Straße und der Carl-Biermann-Straße in Duderstadt ein Garagenflohmarkt . Von 10 bis 16 Uhr können die Besucher in den verschiedenen Garagen nach Schnäppchen stöbern.
  • Krustenbraten, frisch geräucherte Forellen, Seeaal, Fischbrötchen und Gegrilltes bieten die Angler beim Räucherfest an den Rüdershäuser Teichen . Beginn ist am Sonntag , 6. August, um 10 Uhr. Ab 14.30 Uhr wird Kaffee und Kuchen gereicht. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg.
  • Eine Motorradwallfahrt beginnt am Sonntag , 6. August, um 13 Uhr vor der Wallfahrtskapelle zu Ehren der 14 Heiligen Nothelfer auf dem Höherberg bei Wollbrandshausen . Gegen 15 Uhr werden die Biker in Germershausen erwartet, wo eine halbe Stunde später am Freialtar eine Messe gefeiert wird.
  • Mit Musik und Theater startet der Familienaktionstag im Duderstädter Kultursommer am Sonntag , 6. August, in seine vorletzte Runde. Beginn ist um 14 Uhr im Stadtpark. Um 15 Uhr gibt es das Puppentheater „Edgar – ein Schildkröten-Musical“. Ab 16 Uhr spielen Intense.
  • Sie arbeiten Szenen aus, machen Musik und tauschen sich aus: Das Göttinger Boat People Projekt ist bekannt dafür, dass Menschen verschiedener Kulturen gemeinsam Theater machen. Am Sonntag, 6. August, feiert das Projekt sein Sommerfest: Es werden unter anderem Theaterszenen und ein Film präsentiert. „Zu Anfang wird das junge Boat People Projekt eine kleine Szene aufführen“, erzählt Birte Müchler, Pressesprecherin des Boat People Projekts, über das Sommerfest im ehemaligen Institut für den wissenschaftlichen Film (IWF), Nonnenstieg 72. Beginn ist um 16 Uhr, willkommen sind alle Interessierten.
  • Unter dem Motto „Gehobene Unterhaltung mit humanitärem Beigeschmack“ geben Gerhard Polt und die Well-Brüder am Sonntag, 6. August, ein Gastspiel in der Stadthalle Göttingen . Ihr Auftritt in der satirischen Lesereihe „Spötterdämmerung“ zum 275. Geburtstag von Georg Christoph Lichtenberg (1742-99) beginnt um 20 Uhr.
  • Der Ausstellungskurator W.P. Fahrenberg wird Besucher am Sonntag, 6. August, durch die Göttinger Ausstellung „Lichtenberg reloaded“ führen. Fahrenberg beginnt mit dem Rundgang durch die Exposition im Alten Rathaus um 12 Uhr.
  • „Eine Karte des Heiligen Landes: Das byzantinische Mosaik von Madaba (Jordanien)“ ist der Titel des Vortrags von Prof. Achim Arbeiter am Sonntag, 6. August. Er beginnt um 15 Uhr im Römersaal der Sammlung der Gipsabgüsse
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017