Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Das ist in Göttingen und der Region los

Wochenendtipps Das ist in Göttingen und der Region los

Ob Drachenfest, Tango im Deutschen Theater oder das Heimspiel der BG 74 Veilchen-Ladies: Am Wochenende ist in Göttingen und Umgebung wieder einiges los. Wir haben die besten Veranstaltungen für Euch zusammengefasst.

Voriger Artikel
Einbrüche in Büro und Wohnhäuser
Nächster Artikel
56 neue Wohnungen in Weende

Tanzend und singend stellen 16 Tänzer die Geschichte des Tango dar. Zweimal stellt sich das Tango-Projekt auf der DT-2-Bühne im Deutschen Theater vor.

Quelle: R

Göttingen

  • Das Göttinger Drachenfest wird am Sonnabend, 22. Oktober, von 11 bis 17 Uhr auf der Drachenwiese an der Reinhäuser Landstraße ausgerichtet. Beim großen Familienfest dreht sich alles um die bunten Himmelsgefährte, die bei gutem Wind zu Hunderten am Göttinger Himmel über der Drachenwiese ihre Kreise ziehen werden.
  • Die Oktober-Modellbörse für Eisenbahn- und Automodelle wird am Sonntag, 23. Oktober , wie gewohnt in der Weender Festhalle abgehalten.
  • Unter dem Titel  "lebende Bücher in einer lebendigen Bibliothek" bietet die Stadtbibliothek am  Sonnabend, 22. Oktober, von 11 bis 15 Uhr die Gelegenheit, das Leben anderer Menschen kennenzulernen.
  • Beim Nikolausberger Oktobermarkt bieten Künstler und Aussteller rund um das Gemeindehaus in der Augustinerstraße ihre Werke und Waren an. Beginn ist am Sonntag, 23. Oktoebr, um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der Klosterkirche .
  • Tanzend und singend stellen 16 Tänzer die Geschichte des Tango dar. Zweimal stellt sich das Tango-Projekt auf der DT-2-Bühne im Deutschen Theater,Theaterplatz 11, vor: an den Sonnabenden, 22. und 29. Oktober, um 19 Uhr. Carmen Prelle hat die „Tangogeschichte(n)“ in Szene gesetzt: Buenos Aires und Paris sind die Orte, Klassik und Jazz die Musikrichtungen, die in den zehn Geschichten um den Tango eine Rolle spielen. „Wir tanzen Tangogeschichte(n) und erzählen, wie es einmal war und wie es gewesen sein könnte“, haben sich die Tänzer um Erzähler Hans-Joachim Bauer, Anna Cecylia Palupski (Gesang), Marcos Goncalves da Rocha(Gitarre) und Matias Guinazu (Tanz) vorgenommen.
  • Das Deutsche Theater bietet am Tag der offenen Tür einen Blick hinter die Kulissen und informiert über seine Arbeitsweisen. Am Sonnabend, 22. Oktober, ist das Haus am Wall, Theaterplatz 11, ab 14 Uhr geöffnet. Proben zu neuen Inszenierungen können beobachtet werden, die Werkstätten öffnen, Schauspieler Bardo Böhlefeld liest Lieblingstexte von Ensemblemitgliedern vor und auf der Hinterbühne ist Fundusverkauf.
  • Am Sonnabend und Sonntag sind beim Göttinger Literaturherbst mit Gerbrand Bakker, Margriet de Moor und Cees Noteboom auch Schriftsteller aus den Niederlanden, dem Gastland der Frankfurter Buchmesse, zu Gast. Auf der Buchmesse hat am Dienstag der Börsenverein des Deutschen Buchhandels den Deutschen Buchpreis 2016 Bodo Kirchhoff verliehen für „Widerfahrnis“. Am Sonnabend, 22. Oktober, wird Kirchhoff um 21 Uhr im Alten Rathaus seinen ausgezeichneten Roman vorstellen und sicher auch von der Preisverleihung erzählen. Das erste Literaturherbst-Wochenende endet am Sonntag nach neun Lesungen. Den Abschluss bildet die Lesung von Christian Kracht im Deutschen Theater um 21 Uhr. Sein neues Buch „Die Toten“ handelt vom Filmgeschäft in den Zeiten der Weimarer Republik.
  • Die Ausstellung „Eindrücke von Reisen“ mit Skulpturen und Reliefs von Ortrud Schumann-Ramm ist im Studio Wasserscheune in Erbsen zu sehen (bis 6. November). Die Galerie, Alte Dorfstraße 4, ist jeden Sonntag von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Künstlerin Schumann-Ramm stammt aus Göttingen, lebt und arbeitet heute in der Nähe von Paris. Ihre Bas-Reliefs sind in gewisser Weise Tür-Miniaturen aus Terrakotta und Holz. Sie stellen Türen aus anderen Ländern dar, sind "Eindrücke von Reisen".
  • Viele der  Bandmitglieder mit Behinderung von The Mix empfinden die Musik als Befreiung der Seele: "The Mix versteht sich als Botschafter für die Grundrechte von Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft, als Ausdruck von Selbstbestimmung und freier Entfaltung der eigenen Persönlichkeit." Am Sonnabend, 22. Oktober, gastiert die Band aus der Nähe von Braunschweig im Göttinger Kulturzentrum Musa, Hagenweg 2a, um 19 Uhr. Das Konzert ist Teil der Veranstaltungsreihe "3. Inklusiver Kulturherbst" in Göttingen.
  • Der Göttinger Literaturherbst hat eine Lesung im Kauf Park Göttingen auf dem Programm am Sonntag, 23. Oktober. Mario Giordano, Drehbuchautor der ARD-Fernsehserie "Tatort", präsentiert mit dem zweiten Band seiner Poldi-Reihe 'Tante Poldi und die Früchte des Herrn' ein unterhaltsames und spannendes Leseerlebnis. Einlass ist ab 18 Uhr; der Eintritt ist frei.
  • Die Naga im Nordosten Indiens und das Berliner Ethnologische Museum Der Gründungsdirektor des Königlichen Museums für Völkerkunde in Berlin, Adolf Bastian, legte in den 1870er-Jahren den Grundstock der Berliner Sammlung von Naga-Objekten . Darunter sind Exponate, die unter anderem im zukünftigen Berliner Humboldt-Forum zu sehen sein werden. Über die Naga informiert Dr. Roland Platz, Ethnologe mit langjähriger Asien-Erfahrung, Leiter der Abteilung für Süd- und Südost-Asien am Ethnologischen Museum in Berlin und Kurator der Ausstellung „Paradies der Kopfjäger“ (Humboldt Lab Dahlem, 2015), am Sonntag in der Ethnologischen Sammlung der Universität Göttingen, Theaterplatz 15, um 11.15 Uhr. Die Sammlung ist sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet.
  • In der Gipsabgusssammlung spricht Prof. Martin Langner spricht unter dem Titel "Keine Engel! Geflügelte Götter bei den Griechen" über das Phänomen, dass die Griechen sich ihre Götter zwar menschengestaltig vorgestellt haben, aber trotzdem einige dieser Gestalten mit Flügeln versehen haben. Langner wird der Frage nachgehen, welche konkrete Bedeutung diese merkwürdige Abweichung vom realistischen Darstellungsprinzip gehabt haben kann. Die Führung beginnt um 15. 15 Uhr in der Sammlung der Gipsabgüsse, Nikolausberger Weg 15. Die Sammlung der Universität Göttingen ist sonntags von 10 bis 15 Uhr geöffnet.

Region

  • Das Mittelalterdorf beendet seine Saison Ende Oktober. Als letztes großes Highlight dieses Jahres lädt der Verein Libellula am Sonntag, 23. Oktober, von 12 bis 17 Uhr zum traditionellen Herbstfest ein.
  • Mit der Sonderausstellung  "Adler - Menschen. Autos. Schreibmaschinen"  eröffnet der Einbecker PS.Speicher am Sonntag, 23. Oktober, um 11 Uhr die neue PS.Halle.
  • Ein  "Tag des Abrahams" wird am Sonntag, 23. Oktober, mit Vertretern verschiedener Religionensgemeinschaften um 15 Uhr in der Ditib-Gemeinde , Am Mönchsgraben 5, in Northeim gefeiert.

Duderstadt

  • Die Chorgemeinschaft Bodensee/Renshausen richtet am Freitag, 21. Oktober, um 19.30 Uhr einen gemeinsamen Chorabend mit den Maxim Kowalew Don Konsaken aus. Die Gäste aus Weissrussland kündigen russisch-orthodoxe Kirchengesänge, Volksweisen und Balladen an.  
  •  Zum Stadtrundgang im Vorfeld des "DenkmalKunst"-Festivals brechen Interessierte am Sonnabend, 22. Oktober, um 10.30 Uhr vom Duderstädter Rathaus aus auf. Es werden Kunstwerke in historischen Gebäuden gezeigt und Musik gespielt.
  • Beim 8. Kartoffeltag unter dem Motto „D Kartoffen san ogricht“ gibt es am Sonnabend, 22. Oktober, von bis Uhr vielerlei Angebote im und rund um den Raiffeisenmarkt in Duderstadt, Industriestraße 3. Für Kinder werden mehrere Stationen aufgebaut, auch die „easy-Apotheke" und der „dm drogerie-Markt“ beteiligen sich mit Aktionen.
  • Im Rahmen ihrer großen „Danke Freunde“ Tournee 2016 kommt das Schlager-Duo Die Amigos am Sonntag, 23. Oktober, in die Stadthalle in Osterode, um sich bei ihren Fans zu bedanken. Das Konzert beginnt um 16 Uhr, Einlass ist ab 15 Uhr.
  • Kinderkleidung, Kunsthandwerk und Gebrauchtware n werden am Wochenende in der Familienbildungsstätte Untereichsfeld in Duderstadt, Kardinal-Kopp-Straße 31, angeboten. Am Sonnabend stehen nur Kindersachen und Spielzaug auf dem Programm, am Sonntag das erweiterte Angebot. Beide Tage ist ab 15 Uhr geöffnet.
  • Der Kunstverein "Kunst bist Du...derstadt" lädt ein zum Tag der offenen Tür am Sonnabend, 22. Oktober, ab 10 Uhr und am Sonntag, 23. Oktober, ab 13 Uhr ins Atelier in Duderstadt, Steintorstraße 64. Die Besucher können unter fachlicher Anleitung Schmiedekunst, Aquarellmalerei, Gestalten mit Speckstein oder Papierbasteleien ausprobieren.

Sport

  • Nach drei Jahren "The Rockphony" wird die Standardformation des Tanzsportteams Göttingens ihr Thema wechseln. Das Geheimnis darum wird am Sonnabend um 18.30 Uhr in der Sparkassen-Arena gelüftet. Dann zeigt das Team von Cheftrainer Markus Zimmermann seine neue Choreografie.
  • Für drei der vier Göttinger Landesligisten steht am Wochenende ein Heimspiel an. Spitzenspiel wird das Duell zwischen dem SCW und dem MTV Wolfenbüttel am Sonntag , 23. Oktober, um 14.30 Uhr sein. Die beiden Mannschaften trennen vier Punkte - der SCW führt die Tabelle an, Wolfenbüttel rangiert auf Platz drei. Außerdem spielen am Sonntag zeitgleich der 1. SC 05 (16.) gegen KSV Vahdet Salzgitter (6.) und FC Grone (10.) gegen den Tabellennachbarn BSV Ölper (11.).
  • Am Sonntag um 18.30 Uhr werden die  BG 74 Veilchen Ladies ihr drittes Heimspiel absolvieren: Zu Gast sind die GiroLive Pathers aus Osnabrück, die - wie die Gastgeberinnen - noch ungeschlagen sind. Bleibt abzuwarten wie die Mannschaft von John Koukos das Pokalspiel am Mittwochabend kräftemäßig wegstecken kann.
  • Zum fünften Mal bietet der Stadtsportbund die Gala "Sport meets Music" . Das Beste aus den vergangenen Jahren bieten  Vereinsgruppen in Zusammenarbeit mit dem Göttinger Symphonie Orchester am Sonntag um 18 Uhr in der Stadthalle. Nutznießer sind Nachwuchssportgruppen, unter denen der Erlös aufgeteilt wird. Tickets sind unter anderem im Online-Shop des Tageblatts erhältlich.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen