Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Demos stören Göttinger Stadtbusverkehr

Behinderungen Demos stören Göttinger Stadtbusverkehr

Wegen einer Demo von Medizinstudenten gegen die Studienreform kann es am Mittwoch, 18. Mai, zwischen 13.30 und 15 Uhr zu Behinderungen im Stadtbusverkehr kommen. Das teilen die Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) mit.

Voriger Artikel
Kandidaten für Kreistagswahl
Nächster Artikel
Flüchtlingshilfe und Stadt einigen sich
Quelle: CR (Symbolbild)

Göttingen. Die Demo beginnt demnach an der Universitätsmedizin Göttingen (Robert-Koch-Straße) und endet am Markt vor dem Alten Rathaus. Anlass ist die umstrittene Reform des Medizinstudiums („Masterplan Medizinstudium 2020“). Der Protest wird von allen großen Medizinstudentenvertretungen und der Göttinger Fachschaft der Medizinischen Fakultät, den „Unabhängigen Medizinern“, der bvmd (Bundesvereinigung der Medizin studierenden in Deutschland) sowie den Hartmannbund und den Marburger Bund getragen.

Eine weitere Kundgebung ist für Donnerstag, 19. Mai, in der Zeit von etwa 16 bis 19 Uhr geplant. Titel: „Siekhöhe is’ nicht – Für menschenwürdige Unterbringung und gegen Zwangsverlegungen!“. Die Demo beginnt am Hiroshimaplatz und endet mit einer Abschlusskundgebung am Gänseliesel. Auch in diesem Fall ist mit Behinderungen im Linienverkehr zu rechnen, so die GöVb.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana