Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Denkmale mit Farbe beschmiert

Protest Denkmale mit Farbe beschmiert

Unbekannte Militärgegner haben in der Nacht zum Dienstag, 24. März, drei Kriegsdenkmale mit roter Farbe beschmiert. Nach ersten Ermittlungen der Polizei am Mittwoch, 25. März, flogen gegen das Mahnmal am Auditorium und am Deutschen Theater jeweils fünf Farbeier, das Denkmal am Rosengarten wies neben diversen roten Farbpunkten auch ein bemaltes Kreuz auf.

Voriger Artikel
Alter Botanischer Garten: Drei Führungen mit Kustos Michael Schwerdtfeger
Nächster Artikel
Betagte Falken brüten

Rote Farbe: Denkmal im Rosengarten.

Quelle: Christina Hinzmann

Beim Tageblatt ging gestern eine anonyme Bekenner-E-Mail ein. Grund für die antimilitaristische Aktion sei der zehnte Jahrestag der ohne ein Mandat der Uno erfolgten Bombardierung Serbiens durch die Nato wegen des Konflikts im Kosovo. Die „militaristischen Monumente“ in Göttingen seien „Ausdruck einer kriegerischen Tradition in Politik und Gesellschaft“. Die Gruppierung wendet sich außerdem gegen Abschiebungen von Kosovo-Flüchtlingen.
Die Polizei ermittelt jetzt gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung. Aus Anlass des Jahrestages hatte es am Dienstagabend auch eine kleine Demonstration in der Göttinger Fußgängerzone gegeben.

Von Matthias Heinzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017