Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
„Der Medicus“ am Drehort Burg Hanstein zu sehen

Verfilmung „Der Medicus“ am Drehort Burg Hanstein zu sehen

Die Verfilmung von Noah Gordons „Der Medicus“ wird beim Open-Air-Kino am Sonnabend, 15. August, in der Burgruine Hanstein gezeigt. Genau dort entstanden 2013 einige Szenen des Films mit Statisten und Komparsen auch aus Göttingen und Umgebung.

Voriger Artikel
In Bovender Datenbank werden Bilder aus der Vergangenheit gespeichert
Nächster Artikel
Interkulturelles Zentrum Herzberg übernimmt Bibliothek
Quelle: be

Bornhagen. Das Filmteam drehte auf der Burgruine bei Bornhagen Szenen, die im England des 11. Jahrhunderts spielen. Von hier aus bricht der Titelheld Rob Cole, gespielt von Tom Payne in Richtung Persien auf. Zuvor herrscht im Burghof Markttreiben und der Bader und sein Gehilfe behandeln Kranke und verkaufen Essenzen.

Die Kino-Vorführung wird von der Gemeinde Bornhagen, dem Heimatverein Hanstein und dem Capitol Kino Witzenhausen organisiert. Einlass ist um 18.45 Uhr, ein Live-Konzert der Mittelalterband „Saltatio Draconum“ beginnt um 19 Uhr, Führungen mit Hinweisen auf die Drehorte starten um 19.30 und um 20.30 Uhr, und der Film ist schließlich ab 21.15 Uhr zu sehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“