Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
"Der härteste Feuerwehrmann der Welt": Göttinger wird Vize-Weltmeister

Alexander Meyer fehlen 16 Sekunden zum Gesamtsieg "Der härteste Feuerwehrmann der Welt": Göttinger wird Vize-Weltmeister

Deutschlands härtester Feuerwehrmann kommt aus Göttingen. Alexander Meyer ist Vize-Weltmeister. Beim Wettbewerb Toughest Firefighter Alive im Rahmen der Interschutz-Messe in Hannover fehlten dem Göttinger am Ende gerade einmal 16 Sekunden zum Gesamtsieg. Meyer brachte es auf sechs Minuten, zehn Sekunden, der neue Weltmeister auf fünf Minuten und 54 Sekunden.

Voriger Artikel
Naturfreude kartieren am Geo-Tag Pflanzen und Tierarten in Göttingen
Nächster Artikel
Gilde organisiert "Hann. Münden live" und erntet viel Beifall dafür

Der Tscheche Lukas Novak (m.) hält, neben Alexander Meyer (l) von der Berufsfeuerwehr Göttingen und Pavel Kubin von der Berufsfeuerwehr Prag, seine Siegertrophäe hoch.

Quelle: dpa

Hannover/Göttingen. Weltmeister wurde der Favorit, Lukas Novak von der Berufsfeuerwehr Prag, Mitglied im tschechischen Nationalteam.

"Er ist acht Jahre jünger als ich", sagt der 39-jährige Meyer über seinen Rivalen und ist glücklich mit seiner Platzierung. Immerhin darf er sich in seiner Altersklasse Weltmeister nennen, bester Deutscher ist er sowieso.

Damit liegt er diesmal auch deutlich vor seinem Göttinger Lokalrivalen, dem zweifachen Weltmeister Joachim Posanz, dem er immerhin 21 Sekunden abnehmen konnte. Mit Rang sieben in der Gesamtwertung ist Posanz allerdings noch bester seiner Altersklasse über 40.

Damit hat die Berufswehr Göttingen also gleich zwei Weltmeister der jeweiligen Alterswertung. "Und das werden wir jetzt feiern", sagte Meyer noch hörbar aufgeregt nach der Siegerehrung in Hannover.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016