Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Deutsche Bahn rüstet Göttinger Bahnhof mit WLAN aus

Drahtloser Internetzugang Deutsche Bahn rüstet Göttinger Bahnhof mit WLAN aus

Der drahtlose Internetzugang bei der Deutschen Bahn soll weiter ausgebaut werden. Ab sofort sind 13 Bahnhöfe in Norddeutschland mit WLAN der Deutschen Telekom ausgerüstet, darunter auch der Göttinger Bahnhof.

Voriger Artikel
Bovender Tunnel wegen Wartungsarbeiten gesperrt
Nächster Artikel
Polizei und Berufsfeuerwehr Göttingen retten dänische Forellen

Am Göttinger Bahnhof wird das Surfen im Internet für 30 Minuten kostenfrei.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Die ersten 30 Minuten sind für alle Reisenden und Besucher kostenlos. Die WLAN-HotSpots sollen weite Teile der öffentlichen Bereiche der Bahnhöfe abdecken, insbesondere im Umfeld von öffentlichen Telefonen. An vielen Stationen sind auch die Wartebereiche auf den Bahnhöfen einbezogen.

So funktioniert es: Nutzer müssen WLAN an ihrem Endgerät aktivieren und verfügbare Netzwerke anzeigen. Danach "Telekom" und "Verbinden" wählen. Nach dem Start des Webbrowsers und der Eingabe einer beliebigen Internetadresse erscheint das HotSpot-Portal des WLAN-Bahnhofs.

Nach Eingabe der eigenen Handynummer erhält man einen Zugangscode per SMS, der auf dem HotSpot-Portal eingegeben werden muss.

Bundesweit sind mittlerweile über 100 Bahnhöfe mit WLAN ausgerüstet. Weitere norddeutsche Bahnhöfe mit WLAN-Zugang sind in Bremen, Delmenhorst, Emden, Hamburg, Hannover, Kiel, Lübeck, Lüneburg sowie Wolfsburg.

epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fahrgästen wird übel

Wegen Geruchsbelästigung hat die Bahn in der Nacht zu Mittwoch einen ICE im Bahnhof Göttingen gestoppt. Etlichen Fahrgästen sei auf der Strecke zwischen Kassel und Göttingen übel geworden, berichtete die Bundespolizei.

mehr
Auf der Rastanlage