Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Bestens betreut basteln

Advents-Kinderbetreuung in der Stadtbibliothek Bestens betreut basteln

Seit dem Jahr 2001 gibt es die Advents-Kinderbetreuung in der Göttinger Stadtbibliothek in der Gotmarstraße 8. Das Angebot an den vier Advents-Sonnabenden wurde durchschnittlich von jeweils etwa 50 Kindern genutzt. Die Eltern konnten sich in dieser Zeit ungestört in den Weihnachtstrubel stürzen.

Voriger Artikel
Protest gegen Krieg in Syrien
Nächster Artikel
Feuer in Dachgeschoss schnell gelöscht
Quelle: Richter

Göttingen. „Bis 2003 haben wir das Angebot mit unseren Auszubildenden durchgeführt, seit 2004 kooperieren wir nun schon mit der Berufsbildenden Schule (BBS) III“, sagt Ellen Richter, die Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit der Stadtbibliothek. Das Angebot werde mit den Sozialassistenten und Erziehern bereits im Unterricht vorbereitet, eine Lehrkraft begleite die Schüler an den Adventssonnabenden. Es gebe dann immer einen Nachbesprechung und auch Noten, sagt Richter. Sie will diese Zusammenarbeit nicht missen. „Die BBS-Schüler machen hier einen ganz tollen Job.“

Lesen, basteln, singen und spielen, die vier- bis neunjährigen Kinder waren mit großem Eifer dabei. Alles, was gebastelt wurde, kam in einen personalisierten Beutel an eine Wäscheleine und diesen nahmen die Kinder am Ende, ebenso wie eine Plätzchen-Tüte, mit nach Hause. „Unsere Advents-Kinderbetreuung hat sich längst in Göttingen etabliert. Eine Besucherspitze haben wir immer am zweiten Adventssonnabend, denn da kommt auch noch der Weihnachtsmann. Natürlich wird es die Advents-Kinderbetreuung auch im kommenden Jahr wieder geben“, verspricht Richter und dankt den Unterstützern von der Bäckerei Thiele, ProCity und dem Weihnachtsmarkt-Verein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017