Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Linke und Piraten mit Spaßpartei

Göttinger Kreistag Linke und Piraten mit Spaßpartei

Die Kreistagsfraktion der Linkspartei und die Piraten mit Mohan Meinhart Ramaswamy werden in der kommenden Wahlperiode des Göttinger Kreistages eine gemeinsame Gruppe mit Rieke Wolters von der Satirepartei "Die Partei" eine Gruppe bilden.

Voriger Artikel
Miteinander füreinander" im "Kauf Park"
Nächster Artikel
Polizei sucht Fahrradfahrer

Der Göttinger Kreistag.

Quelle: Archiv

Göttingen. Die fünfköpfige Gruppe sieht sich als "kritische oppositionelle Kraft gegenüber der Mehrheitsgruppe und der Verwaltungsspitze, aber auch gegen rechtsextremistische Kräfte wie der AfD", teilen die drei Parteien gemeinsam mit. Man wolle sich unter anderem für eine Besserstellung der Hartz-IV-Empfänger, für niedrig oder untertariflich bezahlte Beschäftigte, neue Integrierte Gesamtschulen und Verbesserungen beim Öffentlichen Nahverkehr einsetzen, erklärt Gruppenchef Eckard Fascher (Linke).

Pirat Ramaswamy legt den Schwerpunkt auf einen "menschenwürdigen Umgang mit Flüchtlingen und ihre gesellschaftliche Teilhabe" und setzt sich gegen Abschiebungen ein. "Partei"-Frau Wolters: „Inhalte hin oder her: Ich freue mich schon einmal riesig auf unsere Zusammenarbeit. Immerhin sind wir als Gruppe schon einmal stärker als Spaßvereine wie FDP oder AfDings."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Bilder der Woche vom 3. bis 9. Dezember