Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Die Linke Göttingen tritt im Bündnis zur Wahl an

Politik Die Linke Göttingen tritt im Bündnis zur Wahl an

Bei der Kommunalwahl im kommenden Jahr wird die Göttinger Partei Die Linke nicht eigenständig, sondern als Wählergemeinschaft Göttinger Linke im Bündnis mit der DKP, den Groner Antifaschisten und Parteilosen antreten.

Voriger Artikel
160 Gäste beim fünften Bürgerfrühstück in Hann. Münden
Nächster Artikel
Göttinger Lampedusa-Bündnis organisiert Veranstaltungsreihe
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Mit deutlicher Mehrheit habe sich die Kreismitgliederversammlung dafür ausgesprochen, heißt es in einer Mitteilung der Linken. „Wir freuen uns, mit der Göttinger Linken erneut Teil eines offenen, breiten Bündnisses in Göttingen zu sein, an dem sich alle Bürger beteiligen können, die in wichtigen kommunalpolitischen Feldern, wie zum Beispiel Migration, Wohnraum, Städteplanung, Bildung, Kultur und Soziales für linke politische Inhalte stehen“, sagte Kreissprecher Christoph Filler.
Die Attraktivität der Wählervereinigung für engagierte parteilose Menschen, die Bündelung der linken Kräfte in Göttingen und die Fortführung von Projekten wie etwa dem Roten Zentrum betrachteten die Mitglieder mehrheitlich als „enormen Vorteil“, der „auf keinen Fall“ in Frage gestellt werden soll.

 
Bereits bei vergangenen Kommunalwahlen und zur Göttinger Oberbürgermeisterwahl war die Linke mit der Wählergemeinschaft angetreten. Ein Antritt der Gemeinschaft zur Kreistagswahl sei aber nicht geplant. Dazu wie auch zu den Wahlen in Münden, Rosdorf und Dransfeld habe die Wählergemeinschaft in der Vergangenheit die Kandidatur der Partei Die Linke unterstützt, heißt es weiter in der Mitteilung. Damit sei erneut zu rechnen. mib

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"