Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Die Stadt, die vieles verhindert

Kommentar Die Stadt, die vieles verhindert

Kaum zeigt mal jemand Interesse, in Göttingen etwas Neues zu schaffen oder zu investieren, schon ruft das die Nein-Sager auf den Plan.

Mit durchaus unterschiedlichen und manchmal sogar nachvollziehbaren Argumenten. Die Südspange war so ein Thema – die Natur ist wenigstens ein gewichtiger Grund den Verkehr weiterhin über den Sandweg rollen zu lassen. Immerhin hatten schließlich sogar die Bürger selbst die Entscheidung in der Hand.

Andere Projekte bleiben auf der Strecke, weil das kommunalpolitisch so gewollt ist. Das bekommen Unternehmen, die sich gerne im Stadtgebiet ansiedeln oder bestehende Angebote erweitern würden, zu spüren. Allzu oft wird hier das Totschlagargument „Einzelhandelskonzept“ auf die Grüne Wiese geführt. Die Stadt verhindert vieles, vor allem aber, dass Konkurrenz das Geschäft – auch in der Innenstadt – belebt.

Update : Wegen eines technischen Fehlers wurde dem Kommentar in der letzten Version leider die falsche Autorin zugeordnet. Der Fehler ist jetzt behoben, fh.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Oberbürgermeister will Verhandlungsabbruch

Göttingens Oberbürgermeister Wolfgang Meyer (SPD) hat sich gegen eine Ansiedlung des Paderborner Möbelkonzerns Finke ausgesprochen. Dies geht aus einem Beschlussvorschlag hervor, über den am Montag eigentlich im Verwaltungsausschuss des Rates abgestimmt werden sollte.

mehr
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017