Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Kino, Konzerte und mehr

Die Wochenendtipps ab Sonnabend, 24. Juni Kino, Konzerte und mehr

Open-Air-Kino, zahlreiche Konzerte und natürlich der Tag der Architektur: Das Wochenende ab Sonnabend, 24. Juni, hat einiges zu bieten. Eine Auswahl der Veranstaltungen in der Region.

Voriger Artikel
„Deutliche Erhöhung des Radverkehrsanteils"
Nächster Artikel
Neues Erholungsgebiet für Grone

Das Open-Air-Kino zeigt am Sonnabend, 24. Juni, um 22 Uhr den Film "Tschick"

Quelle: r

Larifari geht neue Wege: Aus dem Kindertheater an vier Sonntagen wird ein Straßentheatertag für Kinder und Erwachsene . Mit Artistik, Jonglage und Zauberei bringen die Straßenkünstler Andy Clapp und Fritz Funk die Besucher der Göttinger Innerstadt am Sonnabend, 24. Juni, in der Weender Straße vor der Jacobikirche um 13 Uhr und 14 Uhr sowie um 16 und 17 Uhr am Gänseliesel zum Staunen und Lachen.

27 Filme zeigt das Kino Lumière in den nächsten Wochen im Göttinger Freibad am Brauweg . Das Open-Air-Kino zeigt am Sonnabend, 24 . Juni, um 22 Uhr den Film "Tschick". Das Roadmovie aus dem Jahr 2016 stammt von Regisseur Fatih Akin, der das Drehbuch nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf schrieb. Die Kinotickets kosten inklusive Freibadeintritt 7 bis 8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Einlass ist freitags um 20 Uhr.

Claude Bourbon tritt mit seinem spanischen und mittelalterlichen Blues am Sonnabend, 24. Juni, im Gasthaus Schwülmetal , Lindenbergsweg 2, auf. Beginn des Konzerts ist um 21 Uhr.

Die Ausstellung „Im Wald – Bilder rund um Bäume“ zeigt Werk von 13 Künstlerinnen, die im Farbenkreis organisiert sind. Die Ausstellung ist im GDA-Wohnstift , Charlottenburger-Straße 19, in Göttingen täglich von 8 bis 20 Uhr zu besichtigen (bis 11. August).

Der Kammerchor Con Anima spielt unter dem Titel „Bunte Blumen“ am Sonnabend, 24. Jun i, 19 Uhr, in der Nikolaikirche Bad-Sachsa , Kirchstraße 24, und am Sonntag, 25. Juni, 16 Uhr, in der Nikolaikirche Göttingen, Nikolaikirchhof 1. Gespielt werden unter anderem Werke von William Byrd und Robert Schumann.

Der Nachmittag für die Senioren in der Samtgemeinde Radolfshausen ist in diesem Jahr am Sonnabend, 24. Juni, eingebettet in das Schützenfest in Seulingen. Beginn des bunten Programms ist um 14 Uhr im Schützenzelt.

Spiel und Spaß für Kinder will die Bürgerinitiative „Lebendige Innenstadt“ am Sonnabend, 24. Juni, ab 14.30 Uhr vor dem Duderstädter Rathaus a nbieten. Bei schlechtem Wetter fällt die Veranstaltung aus.

Eine Nacht der offenen Museen und Backstube können Besucher am Sonnabend, 24. Juni, von 18 bis 23  Uhr in Ebergötzen erleben. Beteiligt sind das Brotmuseum, die Wilhelm-Busch-Mühle und das Holz.Ofen.Café.

Die Blue Birds spielen am Sonnabend, 24. Juni , ab 20 Uhr beim Schützenfest in Seulingen im Festzelt.

„Schwarz auf Weiß“ hat der Verein Domino das neue Theaterstück genannt. Inspiriert von den Meistern des Stummfilms zeigen die Domino-Clowns ein Potpourri an Szenen. Die sollen, so teilte Domino mit, „eine liebenswerte Homage an die Schwarz-Weiß-Ära“ sein. Am Sonnabend, 24. Juni, hat das Stück um 20 Uhr Premiere, am Sonntag, 25. Juni, folgt die nächste Vorstellung um 11 Uhr auf der Probebühne Domino, Hagenweg 2a . Karten: 05 51 / 59 544 oder info@domino-theater.de.

Mit den Sommerkonzerten lässt die Akademische Orchestervereinigung (AOV) Göttingen die Feierlichkeiten zu ihrem 111-jährigen Bestehen ausklingen. Auf dem Programm stehen die Ouvertüre zur Oper „Die Hochzeit des Figaro“ von Wolfgang Amadeus Mozart, das Klavierkonzert Nr. 5 von Ludwig van Beethoven mit der preisgekrönten Solistin Franziska Glemser und die Sinfonie Nr. 2 von Jean Sibelius, teilte die Vereinigung mit. Die Konzerte beginnen am Sonnabend, 24. Juni , um 19.30 Uhr und am Sonntag, 25. Juni, um 18 Uhr in der Aula der Universität Göttingen , Wilhelmsplatz 1. Weitere Informationen zu den Konzerten sind erhältlich unter der Internet-Adresse http://www.aov-goettingen.de.

Dass das Komponieren nicht reine Männersache war, wollen Studierende der Hochschule für Musik und Theater Hannover am Sonntag, 25. Juni , im Clavier-Salo n, Stumpfebiel 4, zeigen. Ab 17 Uhr stellen sie die Werke von Komponistinnen aus drei Jahrhunderten vor. Die Klavierklasse präsentiert Stücke von Musikerinnen, die in der männlich dominierten Komponisten-Szene wenig beachtet wurden. Karten kosten 20 Euro, Studierende der Universität Göttingen haben freien Eintritt.

Wie ein Lichtenberg-Denkmal auf den Göttinger Markt kommt, enthüllt zur Ausstellung „Lichtenberg reloaded“ im Alten Rathaus, Markt 9, am Sonntag, 25. Juni, der Denkmal-Initiator Tete Böttger aus Göttingen. Beginn der Veranstaltung ist um 11 Uhr.

Vom Holzhaus über eine Basilika bis zum Produktionsgebäude für Laborinstrumente: Am Tag der ArchitekturSonntag, 25. Juni – stellen Bauherren und Architekten wieder ihre neuen Gebäude vor. „Mit der Veranstaltung möchten wir dazu beitragen, Architektur als gebaute Umwelt, als Kunst für den alltäglichen Gebrauch im öffentlichen Bewusstsein zu verankern“, so Ute Maasberg von der Architektenkammer Niedersachsen. Mehr hier 

Viele Menschen in ungewöhnliche Gewändern werden am Sonntag, 25. Juni, in der Hardegser Ortschaft Hevensen unterwegs sein. Grund: Aus Anlass seines 40-jährigen Bestehens richtet der örtliche Verschönerungs- und Kulturverein einen historischen Markt aus und hat ein umfangreiches Programm vorbereitet. Den Auftakt für das Fest macht um 11 Uhr ein Familiengottesdienst, der aus Anlass des Reformationsjubiläums unter dem Motto „Luther für Klein und Groß“ steht. Hermann Miotke, der sich um den Hevenser Kostümfundus kümmert, will eigens im Kirchturm ein „Lutherzimmer“ herrichten.

An den Ständen beim historische Markt rund um die St.-Lamberti-Kirche werden prächtig gekleidete Dorfbewohner ihre Angebote präsentieren. Im Pfarrhof ist eine Modenschau mit historischen Kleidern geplant. Außerdem erwarten die Marktbesucher Darbietungen alter Handwerkskünste, es sollen historische Fahrzeuge zu sehen sein und zur Unterhaltung planen die Organisatoren Musik mit den Hardegser Sing- und Spielleut’, einen Luther-Auftritt und eine Darbietung der Laienspielgruppe – natürlich in historischen Kostümen.
„Kultur unter den Dächern unserer Kirchen“ gibt es während des Johannismarktes am Sonntag, 25. Juni , in und um die Harster Kirche , Kirchwinkel. Die Veranstaltung, bei der Kunst- und Hobbyhandwerker Handarbeiten, Basteleien, Töpferwaren und Bilder zeigen, beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst.

Die Ausstellung "Mit offenen Augen" mit Max Näders Fotografien aus den 50er-Jahren ist ab Sonntag, 25. Juni, in der Kunsthalle HGN in Duderstadt zu sehen. Bis 8. Oktober sind die Fotos sonnabends und sonntags von 11 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Der Festumzug der Fuhrbacher Schützen beginnt am Sonntag, 25. Juni , um 11 Uhr mit musikalischer Begleitung der „Blaskapelle Sankt Andreasberg“. Im Anschluss feiern die Schützen einen musikalischen Frühschoppen mit der „Original Ecklingeröder Blasmusik“ und Miniplayback-Show im Festzelt.

Unter anderem mit Peitschenknallen und Kuhglockenläuten wollen die Mitglieder der Harzer Folkloregruppe Sösespatzen am Sonntag, 25. Juni, die Besucher des Duderstädter Kultursommers erfreuen. Der Auftritt beginnt um 15 Uhr im LNS-Park.

Zum Tanz im Festzelt spielen die Gelstertaler am Sonntag, 25. Juni, beim Schützenfest in Seulingen. Beginn ist um 20 Uhr.
 

Voriger Artikel
Nächster Artikel