Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Drachenfest in Hevensen: Kaum Wind, aber viele Menschen

„Mit Wind fliegen, kann jeder“ Drachenfest in Hevensen: Kaum Wind, aber viele Menschen

„Mit Wind fliegen, kann jeder“, sagt Udo Rudolph, Initiator der Drachenbewegung Billingshausen und Organisator des 25. Drachenfestes in Hevensen. So, als gehöre sie dorthin, steht seine Drachenkette über der Wiese.

Voriger Artikel
Mit Cabrio überschlagen
Nächster Artikel
Detlev Jarchow aus Wolbrechtshausen ist „Wettkönig des Herzens“

Viele Drachen bleiben mangels Wind in Bodennähe.

Quelle: Heller

Hevensen.  Auch seine beiden bunten Drachen kommen fast ganz ohne Wind aus.  Am Nachmittag am Tag der Deutschen Einheit sind diese dekorativen Flugobjekte fast die einzigen, die am Himmel stehen. Es fehlt Wind, weshalb es vielen schwer fällt, ihre Drachen in die Lüfte zu bringen.

„Los. Lauf los. Ich komm’ hinterher“, feuert Katarina Abraham aus Angerstein ihre Tochter an. Doch die kleine Zoe will nicht laufen. Zwar hat sie den Drachen mit der „Hevenser Räuberbande“ selbst gebastelt. Doch ohne Wind will er nicht fliegen.

Die dreijährige Lotta bekommt sogar Applaus, als ihr Puuh-Drache ein paar „Flügelschläge“ schafft. Mit der Familie ist sie aus Hollenstedt zum Drachenfest gekommen. Benjamin Lindemeier und Sonja Müller aus Northeim haben es sich einfach auf der Wiese bequem gemacht und genießen trotz Flaute die strahlende Sonne bei dem vom SPD-Ortsverein Hevensen ausgerichteten Fest.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis