Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Drei Tage Sing-Spaß in Göttingen mit 10.200 Kindern

Liederfeste Drei Tage Sing-Spaß in Göttingen mit 10.200 Kindern

Das größte Chor-Festival, das es bisher in Göttingen gegeben hat, ist am Sonntagabend zu Ende gegangen: Etwa 10200 Kinder aus 95 Schulen in Südniedersachsen haben seit Freitag auf acht Liederfesten mit jeweils etwa 1200 Kindern in der Lokhalle gemeinsam gesungen.

Voriger Artikel
Tausende Besucher beim verkaufsoffenen Sonntag im Kaufpark
Nächster Artikel
Mountainbiker und Fußgänger vertreiben Wildkatze und Co.

Mit vollem Körpereinsatz: Klasse! Wir singen in der Lokhalle.

Quelle: Heller

Göttingen.  Unterstützt wurden sie dabei von singenden Eltern, Großeltern und anderen Zuschauern.

„Hier ist die Stimmung so toll“, bilanzierte am Sonntag Stephanie Wichert, Sprecherin der Initiative „Klasse! Wir singen“. Auch organisatorisch seien die Liederfeste problemlos über die Bühne gegangen. Die war bei jedem Einzelfest mit Kindern aus Grundschulen und einige weiterführenden Schulen gefüllt.

Wochen lang hatten sie die Lieder geübt – darunter Volkslieder wie „Alle Vögel sind schon da“ und freche Lieder wie „Hey, Pippi Langstrumpf“. Textsicher zeigte sich am Sonnabend auch Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD). „Sie hat ordentlich mit gesungen“, so Wichert. Ab sofort könne im Internet oder über die Lehrer einen DVD mit Ausschnitten aus allen Liederfesten bestellt.

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen