Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Drei Verletzte bei Feuer in Northeim

100.000 Euro Schaden Drei Verletzte bei Feuer in Northeim

Drei Bewohner einer Doppelhaushälfte sind am frühen Sonnabendmorgen bei einem Feuer in Northeim durch Rauchgas verletzt worden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 100.000 Euro.

Voriger Artikel
Einbrüche in Bühren
Nächster Artikel
Viel Zulauf bei Kleidertauschparty der Göttinger Jaggies
Quelle: Swiridow/Feuerwehr Northeim

Northeim. Das Feuer war nach Angaben der Polizei gegen 7.19 Uhr in einem Büroraum im Keller des Hauses an der Bürgermeister-Peters-Straße 11 ausgebrochen. Die Ursache ist noch unklar. Die Rauchgase breiteten sich schnell im gesamten Gebäude aus. Von den insgesamt sieben Hausbewohnern im Alter von 2,5 Monaten bis 58 Jahre mussten drei mit Rauchgasvergiftung im Helios-Albert- Schweitzer-Krankenhaus behandelt werden. Das Baby blieb unverletzt.

Während der Löscharbeiten war die Bürgermeister-Peters-Straße kurzfristig gesperrt.

Im Einsatz war ein Großaufgebot der Schwerpunktfeuerwehr Northeim, wie Pressewart Dieter Swiridow mitteilte. Bei dem Einsatz wurde auch eine Katze gerettet.

Die Doppelhaushälfte ist aufgrund der starken gesundheitsgefährdenden Rauchgasniederschläge nicht bewohnbar. Der Schaden wird vorläufig auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Bewohner sind anderweitig untergebracht worden.

Dieser Artikel wurde aktualisiert

©Swiridow/Feuerwehr Northeim

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"