Volltextsuche über das Angebot:

33 ° / 18 ° heiter

Navigation:
Dschungel-Camp mit Rebecca Siemoneit-Barum?

Ab in den Dschungel Dschungel-Camp mit Rebecca Siemoneit-Barum?

Zieht Rebecca Siemoneit-Barum im Januar ins RTL-Dschungelcamp? Die Bild-Zeitung outete die 37-Jährige aus dem Landkreis Northeim jetzt als Kandidatin für die in Australien gedrehte Survival-Show „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“

Voriger Artikel
Neun neue Bürgermeister im Landkreis Göttingen
Nächster Artikel
Ex-Feuerwehr-Jugendwart: BGH hebt Göttinger Urteil auf

Vom Weihnachtszirkus ins Dschungelcamp? Siemoneit-Barum.

Quelle: Pförtner

Northeim / Göttingen. Siemoneit-Barum, Lindenstraßen-Darstellerin und Veranstalterin des Circus Barum Weihnachtsspektakels, enthielt sich eines Kommentars über die aktuellen Schlagzeilen. Allerdings, so gab sie auf Anfrage zu, „ich bin schon ein großer Fan dieser Sendung“.  

Siemoneit-Barum ist die Tochter des ehemaligen Zirkusdirektors Gerd Siemoneit-Barum. Sie wuchs als Zirkuskind und Artistin auf. Seit 1990 spielt sie mit einer Unterbrechung die Iffi Zenker in der ARD-Fernsehserie „Lindenstraße“. Auch bei den Gandersheimer Domfestspielen stand sie in diesem Jahr gleich in drei Rollen auf der Bühne.

In der Region Northeim war sie außerdem auch politisch aktiv. Bei den Kommunalwahlen 2011 trat Siemoneit-Barum für die CDU an, verpasste jedoch den Einzug in den Rat der Stadt Einbeck und den Northeimer Kreistag mit knappem Ergebnis. 2012 und 2013 organisierte die bei Einbeck lebende Schauspielerin in Göttingen mit großem Erfolg einen Weihnachtszirkus.

Kein Kommentar

In diesem Jahr sagte Siemoneit-Barum das Weihnachtsspektakel aus terminlichen Gründen ab. Grund: Dreharbeiten für die Lindenstraße und „ein weiteres großes TV-Projekt im Frühjahr 2015“. Ob damit die Dschungel-Challenge gemeint ist, steht nicht fest. Sie kommentiere die „derzeitigen Spekulationen rund um das Dschungelcamp nicht“, teilte die Künstlerin mit, die gemeinsam mit ihrem Ehemann in Einbeck die Barum und Bauer Performance GmbH betreibt.  

Im sogenannten Dschungelcamp, das im Januar ausgestrahlt wird, kämpfen insgesamt elf Kandidaten um die Würde des Dschungelkönigs. Neben Siemoneit-Barum sind weitere Kandidatennamen in den Schlagzeilen aufgetaucht. Dazu gehören etwa HSV-Fußball-Legende Manni (Manfred) Kaltz und Glücksrad-Fee Maren Gilzer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Abschied aus dem Kreistag