Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Düstere-Eichen-Weg ab Montag gesperrt

Umleitung ist eingerichtet Düstere-Eichen-Weg ab Montag gesperrt

Nach jahrelangen Diskussionen ist es so weit: Die Sanierung des Düstere-Eichen-Wegs beginnt. Während der gesamten Bauzeit ist der Abschnitt zwischen dem Eichendorffplatz und der Kreuzung Düstere-Eichen-Weg / Nonnenstieg komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt. Für Anlieger und Rettungsdienste gibt es Ausnahmeregelungen. Als großräumige Umleitungsempfehlung gilt die Strecke Brüder-Grimm-Allee, Ewaldstraße, Nonnenstieg.

Voriger Artikel
Bürgerehrung während launiger Talkshow
Nächster Artikel
8200 Kinder in der Lokhalle

Düstere-Eichen-Weg: Sperrung auf lange Zeit.

Quelle: Hinzmann

Auch die Umleitung der Stadtbuslinie 6 erfolgt in beiden Fahrtrichtungen über diese Route. In der Brüder-Grimm-Allee ist eine Ersatzhaltestelle für die Haltestelle „Eichendorffplatz“ eingerichtet. Die Haltestelle „Jugendherberge“ wird um etwa 100 Meter verlegt. Die Haltestelle „Nonnenstieg“ kann während der Sanierung nur von der Linie 9 angefahren werden.
Die Bauarbeiten, die bis in das Jahr 2012 hineinreichen, werden in mehrere Bauabschnitte unterteilt. Im ersten Teil (bis Ende Juli) werden die Bereiche ab Mitte der Kreuzung Nikolausberger Weg bis zum Grundstück 64 im Düsteren-Eichen-Weg sowie vom Eichendorffplatz bis zur Einmündung Wilhelm-Weber-Straße ausgebaut. Ab Anfang Juni geht es um den mittleren Teil des Düstere-Eichen-Wegs. Der gesamte Bauabschnitt soll Anfang Dezember fertig sein.
Der letzte Bauabschnitt wird im Jahr 2012 ausgeführt und umfasst den nördlichen Teil der Kreuzung Düstere–Eichen–Weg / Nikolausberger Weg bis zur Einmündung Gutenbergstraße. Die Gesamtkosten für Straßen- und Kanalbau belaufen sich auf etwa 2,4 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017