Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Duschanlagen in zwei Göttinger Sporthallen gesperrt

Kontaminationen durch Legionellen Duschanlagen in zwei Göttinger Sporthallen gesperrt

Um herauszufinden, ob die erforderlichen Hygienestandards eingehalten werden, hat die Göttinger Sport und Freizeit GmbH & Co. KG routinemäßig in allen von ihr betreuten Sporthallen die Wasserleitungssystemen der Sanitär- und Duschanlagen überprüfen lassen.

Voriger Artikel
Unfallflucht in der Annastraße Göttingen
Nächster Artikel
Bovenden hat das niedrigste Defizit seit fünf Jahren

Kontaminationen durch Legionellen: Duschanlagen in zwei Göttinger Sporthallen gesperrt.

Quelle: dpa

Göttingen. Dabei wurden an den Standorten „Sporthalle an der Geschwister – Scholl- Gesamtschule“ und „Sporthalle I am Felix-Klein- Gymnasium“ Kontaminationen durch Legionellen in gesundheitsgefährdendem Umfang festgestellt.

In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt für die Stadt und den Landkreis Göttingen wurden daher die Duschen an beiden Standorten für alle Nutzer gesperrt, um eine Gesundheitsgefährdung für Schüler und Vereinssportler auszuschließen.

Zurzeit werden die Leitungssysteme der betroffenen Hallen durch eine Fachfirma entkeimt. Wenn nach eine weiteren Kontrolluntersuchung keine Verkeimung mehr festzustellen ist, werden die Duschanlagen wieder freigegeben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“