Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
EAM fördert Göttinger Schwesternschaft

10.000 Euro für „Georgia Augusta“ EAM fördert Göttinger Schwesternschaft

Die Stiftung des Energieversorgers EAM hat der Göttinger DRK-Schwesternschaft „Georgia Augusta“ eine Förderung in Höhe von 10.000 Euro zuerkannt. Die sozialmedizinische Nachsorgeeinrichtung Fazit des Vereins begleitet schwerstkranke Kinder und Jugendliche nach langem Klinikaufenthalt.

Voriger Artikel
Horizont erweitern und Geschenke basteln
Nächster Artikel
Große Einigkeit im Kreistag zum Etat 2016

V.l.: Kuratoriumsvorsitzender Landrat Uwe Schmidt, Britta Abendroth, Nicole Zimmer und Ulrike Gideon von der DRK-Schwesternschaft und EAM-Geschäftsführer Georg von Meibom.

Quelle: EF

Kassel/Göttingen. Fazit betreut auch die Familien und ist Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Versorgung.

 
Die EAM-Stiftung fördert in diesem Jahr mit insgesamt 55 000 Euro 13 regionale soziale Projekte in den sechs Landkreisen Kassel, Schwalm-Eder, Marburg-Biedenkopf, Hersfeld-Rotenburg, Altenkirchen, Werra-Meißner und der Stadt Göttingen. Insgesamt hatten sich in diesem Jahr 135 gemeinnützige Initiativen und Organisationen mit ihren Projekten um die Stiftungspreise beworben. EAM-Geschäftsführer Georg von Meiborn: „Unser Ziel als rein kommunales und in der Region verwurzeltes Unternehmen ist es, wichtige gemeinnützige Projekte zu unterstützen und weiterzuentwickeln“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis