Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Eberwien: Arbeitsgericht erklärt sich für nicht zuständig

VHS Göttingen Osterode Eberwien: Arbeitsgericht erklärt sich für nicht zuständig

Das Arbeitsgericht Göttingen hat die Kündigungsschutzklagen des ehemaligen Geschäftsführers der Volkshochschule Göttingen Osterode und der Kreisvolkshochschule Südniedersachsen, Thomas Eberwien, zurückgewiesen. Das teilte Cornelius Kroeschell, Sprecher des Arbeitsgerichts, mit.

Voriger Artikel
Musterfassade nicht öffentlich
Nächster Artikel
„Aufstehen gegen diese Scheiße“

Göttingen. Das Arbeitsgericht widerspreche damit der Auffassung des Klägers, dass der Rechtsweg zu den Arbeitsgerichten gegeben sei. Sollte dieser Beschluss rechtskräftig werden, werde das Verfahren an das dafür zuständige Landgericht Göttingen abgegeben. Die Entscheidung enthalte keine Aussage über die Wirksam- oder Unwirksamkeit der Kündigungen, so Kroeschell. Ob die Vorwürfe berechtigt sind, ob sie eine außerordentliche Kündigung rechtfertigen und ob die Kündigungen aus formellen Gründen unwirksam sind, müsse vor dem Landgericht geprüft werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Thomas Eberwien
Die VHS in Göttingen

Die Staatsanwaltschaft Göttingen hat die Ermittlungen gegen den ehemaligen Volkshochschulchef Thomas Eberwien wegen des Verdachts der Untreue eingestellt. Unterdessen verlangt die Gruppe von Linken, Piraten und „Die Partei“ im Göttinger Kreistag weitere Aufklärung.

mehr
Sanierung Weender Freibad