Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Preis für Israel-Kontakte

Edith-Stein-Preis Preis für Israel-Kontakte

Der Verein Studium in Israel und die Organisation Theologisches Studienjahr Jerusalem an der Dormitio-Abtei für deutschsprachige Theologiestudierende erhalten den diesjährigen Edith-Stein-Preis. Er wird verliehen am Sonntag, 19. November, um 18 Uhr, im Alten Rathaus.

Voriger Artikel
DVB-T2 ohne Störungen
Nächster Artikel
37-Jähriger soll Frau mehrfach vergewaltigt haben


Quelle: gt

Göttingen. Der Edith-Stein-Kreis Göttingen würdigt die langjährige Arbeit des Vereins Studium in Israel und dem Theologischen Studienjahr Jerusalem als wichtige Beiträge für die Verständigung zwischen Juden und Christen, heißt es in der Begründung für die Preisverleihung: „Studierende der Theologie, die später unter anderem als Pfarrerinnen und Pfarrer, als Religionslehrerinnen und -lehrer, als Multiplikatoren in Lehre und Forschung, in Erwachsenenbildung und Medien arbeiten werden, lernen in der einzigartigen Atmosphäre Jerusalems wertschätzend in ihrem Berufsleben jüdische Menschen und Themen einzubeziehen und interreligiöse Dialoge – auch mit Muslimen und Menschen anderer Religionen – zu wagen.“ Zudem werde das Profil der Studierenden wissenschaftlich wie spirituell geschärft.

Die Laudatio zur Preisverleihung hält der katholische Theologe und Judaist Prof. Rainer Kampling von der Freien Universität Berlin. Danach sprechen vier junge Theologen, die in den Genuss eines der beiden Studienprogramme kamen, über ihre persönlichen Erfahrungen in Israel und Palästina. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Jan Monazahian, der mit seiner Flöte Tango, moderne Klassik und Jazz erklingen lässt.

Von Matthias Heinzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017