Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Ehepaar Sieglinde und Erwin Wilde aus Göttingen feiert Diamantene Hochzeit

"Dickkopf immer durchgesetzt" Ehepaar Sieglinde und Erwin Wilde aus Göttingen feiert Diamantene Hochzeit

„Es hat gleich gefunkt”, sagt Sieglinde Wilde als sie erzählt, wie sie ihren Mann Erwin vor dem damals im Bau befindlichen Freibad Weende kennengelernt hat.

Voriger Artikel
Müllgebühren bleiben im Landkreis Göttingen stabil
Nächster Artikel
Premiere bei Gasparone Elliehausen

Erwin Wilde herzt seine Sieglinde liebevoll: Das Ehepaar feiert heute Diamantene Hochzeit.

Quelle: Hinzmann

Nikolausberg. Ihre zweite Begegnung verlief weniger reibungslos: Beim ersten gemeinsamen Kinobesuch hat Erwin Wilde gleich wieder den Rückzug angetreten, als er gesehen hat, dass seine Schwiegermutter in spe gleich mit vor dem Kino stand. Gut, dass sich die beiden damals allein an einer Bushaltestelle wieder getroffen haben – denn heute sind sie seit 60 Jahren glücklich verheiratet.

Danach springt Sieglinde Wilde ins Jahr 2010: Da sind sie von Weende nach Nikolausberg gezogen, in ein Haus, in dem auch ihre Tochter wohnt. „Erst wollten wir hier nicht einziehen. Die Küche war zu klein”, sagen beide einstimmig.

Heute fühlen sie sich hier zu Hause und genießen ihren Ruhestand, der einem arbeitsreichen Leben folgte. „Ich bin immer gern zur Arbeit gegangen, hatte immer gern zu tun”, erzählt Sieglinde Wilde, die als Reinigungskraft tätig war. Ihrem Mann, der erst als Zimmermann und später bei der Bundeswehr gearbeitet hat, ging das genauso. Zumindest, bis er krank wurde.

"Dickkopf immer durchgesetzt"

Erwin Wilde musste in seinem Leben mit mehreren gesundheitlichen Rückschlägen klarkommen. „Aber egal, was es war: Sieglinde war dabei.” Und hat, wie seine Frau nicht ohne Stolz hinzufügt, ihren „Dickkopf gegenüber den Ärzten immer durchgesetzt.”

Auch heute noch hat Sieglinde Wilde die Pflege ihres Mannes im Griff. Dass beide eine Geschichte mit Höhen und Tiefen verbindet, merkt man dem liebevollen Maß ihrer Vertrautheit an. Das gönnt man ihnen auch.

Nur ihr Hund, der beim Fototermin eifersüchtig wird, als sich die beiden umarmen, sei manchmal ganz schön neidisch. Beide müssen über ihren Vierbeiner lachen. Der ahnt wahrscheinlich wenig von der langen Geschichte, die sein Herrchen und Frauchen verbindet.

"So etwas hat man nur einmal im Leben"

Erwin Wilde sagt: „Es gab schöne und schlechte Zeiten. Aber wir waren immer zusammen.” Das wollen die beiden mit vielen Gästen gebührend feiern. Unter anderem mit einer dreistöckigen Hochzeitstorte.

„Das muss schon sein, so etwas hat man eben nur einmal im Leben.”

Von Jonas Rhode

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
„Alles richtig gemacht“
Seit 65 Jahren ein Paar: Anneliese und Gerhard Bauch.

„Der Mann ist viel zu gut für dich.“ Anneliese Bauch kann sich noch gut an diesen Spruch ihrer Mutter erinnern: „Sie war meinem Mann gegenüber sehr skeptisch, nach etwa einem Jahr änderte sie aber ihre Meinung.“ „Mein Ehemann ist eben einmalig“, sagt Bauch.

  • Kommentare
mehr
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis