Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Ehrung für großes Engagement

Gleichen zeichnet aktive Bürger aus Ehrung für großes Engagement

Der Gemeinde bürgermeister spart nicht mit Lob: „Wir sind stolz darauf, dass wir Bürger wie Sie haben“, sagt Heinz-Jürgen Proch (SPD). Viele Menschen könnten heute nicht mehr viel mit dem Begriff Solidarität anfangen, „aber Sie sind diejenigen, die in unseren Dörfern etwas leisten und sich für das Gemeinwohl einsetzen“.

Voriger Artikel
Vier Bands beim zweiten Hünstollen-Rock
Nächster Artikel
Mehrheit wackelt

Engagieren sich für ihre Mitbürger: Ratsmitglieder und die geehrten aus den Gleichener Dörfern.

Quelle: Pförtner

Gleichen. Für ihr ehrenamtliches Engagement in Vereinen oder für die Dorfgemeinschaft hat die Gemeinde Gleichen jetzt 27 Bürger ausgezeichnet.

Jährlich ehrt der Rat Menschen aus Gleichen, die „oft in der zweiten Reihe stehen und doch das Rückgrat einer Gemeinschaft bilden“, erklärte Proch in seiner Laudatio. Es sei heute nicht selbstverständlich, sich in so hohem Maße für andere einzusetzen. „Machen Sie bitte Reklame dafür und erzählen Sie anderen, dass es zwar Arbeit macht, aber auch Freude bereitet“, appellierte Proch an die Gäste. Elf Frauen und 16 Männer zeichnet die Gemeinde in diesem Jahr aus. Darunter sind erstmals auch zwei vergleichsweise junge Aktive mit 37 und 44 Jahren. Geehrt wurden

•  Barbara Aselmann, Dorothee Fädrich und Margret Meier aus Bremke (Friedhofspflege).
•  Ulrich Schmidt aus Ischenrode (Engagement im TSV Bremke/Ischenrode).
•  Heinrich Deppe aus Diemarden (Engagement im TSV).
•  Ariane Ropeter aus Diemarden (Vorstand  und Abteilungsleiterin TSV Ger­mania).
•  Hannelore Benseler aus Etzenborn) (Vorstand und weiteres im Gemischten Chores).
•  Heiko Krutisch aus Etzenborn) (Gemischter Chor).
•  Karl-Heinz Nolte aus Gelliehausen (viele Aktivitäten im Schützenverein „Neue Gleichen“).
•  Hartmut Wills aus Gelliehausen (fertigt und bemalt Schützenscheiben und Plakate zu Dorffesten, Engagement im Gesangverein).
•  Herbert Glowacki und Siegbert Müller aus Groß Lengden (unter anderem Sporthausbau SSV).
•  Irmgard Fischer und Elisabeth Grebe aus Klein Lengden (Kirchengemeinde – Seniorenkreis und Seniorenausfahrten).
•  Dirk Gruel aus Klein Lengden (federführend aktiv in vielen Initiativen – unter anderem Junggesellenverein, Ortsfeuerwehr, Schützenverein, TSV, Reitverein und Kirchenvorstand).
•  Otto Fischer und Rudi Pätzold aus Klein Lengden (neben anderen aktiv in einer Seniorenarbeitsgemeinschaft).
•  Heini Günther aus Reinhausen (Schützenverein, besonders An- und Umbau Schützenhaus).
•  Carsten Rugullis aus Reinhausen (Kirchenvorstand und Posaunenchor)
•  Hilde Magerkurth aus Rittmarshausen (Pflege Rosenbeete).
•  Dorothea Böker, Erna Hardegen, Lorenz Geer und Eduard Kulle aus Rittmarshausen (Friedhofspflege).
•  Marco Germershausen aus Sattenhausen (viele Jahre aktiv im VfB).
•  Klaus Eickhoff aus Wöllmarshausen (viele ehrenamtliche Aktivitäten – unter anderem „Verein zur Förderung der örtlichen Verbundenheit in Wöllmarshausen“, „Hurkut Gleichen“, Ortsheimatpfleger, Agenda-Beirat der Gemeinde Gleichen.
•  Berlind Scheede aus Wöllmarshausen
(Kirchenvorstand, Pflege Ehrendenkmal).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017