Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Einbecker Brauhaus unterstützt Tageblatt-Weihnachtshilfe mit 1500 Euro

Schöne Bescherung für vier Orte in der Region Einbecker Brauhaus unterstützt Tageblatt-Weihnachtshilfe mit 1500 Euro

Eine schöne Bescherung: Für gleich vier soziale Zwecke hat die Einbecker Brauhaus AG Geld gespendet: In Einbeck, Göttingen, Kassel und Peine wurden Schecks überreicht. Einer davon ging an die Tageblatt-Weihnachtshilfe „Keiner soll einsam sein“. Andreas Fuhrmann, Ressortleiter Lokales, hat von Walter Schmidt aus dem Brauhaus-Vorstand einen Scheck in Höhe von 1500 Euro entgegengenommen.

Voriger Artikel
„Pressebox“ Göttingen wieder in Betrieb
Nächster Artikel
Neubau Groner Tor: Rad- und Fußweg „unübersichtlich und gefährlich“

Scheckübergabe: Andreas Fuhrmann (links) und Walter Schmidt.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Der gleiche Betrag wurde in Einbeck an die Diakoniestiftung „Nächstenliebe in Einbeck“ und in Kassel für das Projekt „Zirkutopia“ gespendet.

In Peine wurden 1000 Euro für die Weihnachtsaktion der Peiner Allgemeinen Zeitung übergeben. Die Orte für die Geldsegen sind nicht zufällig gewählt: Überall, wo das Brauhaus Gutes tut, ist es auch selbst vertreten – wie in Göttingen mit der Göttinger Brauhaus AG.

„Als regionales Unternehmen ist es uns eine besondere Freude, den zahlreichen freiwilligen Helfern das Arbeiten für die sozial bedürftigen Menschen mit dieser Spende ein wenig zu erleichtern und der Region etwas zurückzugeben“, so Lothar Gauß und Walter Schmidt aus dem Vorstand. Um Spenden in dieser Höhe ausgeben zu können, hat das Brauhaus auf Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner verzichtet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis