Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Eklat: Wickmann kritisiert Jury

CDU fordert Aussprache Eklat: Wickmann kritisiert Jury

Während der jüngsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses des Northeimer Kreistages ist es zu einem Eklat bei der Genehmigung des Protokolls gekommen.

Landrat Michael Wickmann (SPD) habe die Entscheidung der Jury des Jugendpreises des Landkreises für einen Preisträger im Jahr 2010 kritisiert und deren Unabhängigkeit angezweifelt, teilt die CDU-Kreistagsfraktion mit. Außerdem habe Wickmann mit dem Abzug eines Sponsors gedroht.

Aus Sicht der CDU-Kreistagsfraktion soll dies nun ein Nachspiel haben: Sie beantragte, dass der Landrat zur nächsten Ausschusssitzung Stellung beziehen soll und die Aussagen revidieren oder klarstellen muss. „Man kann Ehrenamtliche nicht in einer öffentlichen Sitzung so angehen, ohne ihnen die Chance auf eine Reaktion zu geben“, so Fraktionssprecher Tobias Kreitz. „Dieses Verhalten ist unfair.“ Bislang habe eine vom Kreisjugendring einberufene Jury die von Bürgern zugesandten Vorschläge unabhängig bewertet und die Preisträger nominiert, die schließlich noch vom Jugendhilfeausschuss bestätigt werden.

Auch die Drohung des Landrats, ein Sponsor würde sein Engagement einstellen, bedürfe der Überprüfung durch den Ausschuss. Aus Sicht der CDU sollen daher auch der Sponsor und vor allem der Kreisjugendring an der Sitzung teilnehmen. Der Jugendpreis 2011 ist bereits ausgerufen. Daher müsse jetzt geklärt werden, wie es weitergeht.

kah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017