Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Elf Spinde in Göttinger Sauna geknackt

Eiswiese Elf Spinde in Göttinger Sauna geknackt

Ein Dieb hat am Montagmittag in den Umkleideräumen des Saunabereichs im Badeparadies Eiswiese insgesamt elf Spinde aufgebrochen und zwei Geldbörsen mit Bargeld und persönlichen Papieren erbeutet.

Voriger Artikel
Seniorengerechte Studentenwohnungen in Göttingen
Nächster Artikel
Waldzustand in Göttingen im Fokus

Göttingen. Das Vorgehen des Täters werde, so heißt es von der Göttinger Sport- und Freizeit GmbH, als „äußerst professionell“ angesehen.

Die Tat muss sich gegen 13.30 Uhr ereignet haben, als im Saunabereich wenig Betrieb herrschte. In der Herren-Umkleide wurden neun, in der Sammelumkleide zwei Spinde aufgebrochen. Die Polizei wertet derzeit die Videoaufzeichnungen aus dem Eingangsbereich aus.

Auch weil die Badbetreiber immer wieder vor der Aufbewahrung von Wertgegenständen in den Spinden warnen,  kommt es nur relativ selten zum Aufbruch in den Umkleidebereichen. Zuletzt hatte es im Januar 2013 einige Fälle gegeben. Die Gefahr ist in Hallenbädern und Saunabereichen im Sommer höher, weil diese dann nur wenig frequentiert und die Umkleiden oft für längere Zeit leer und unbeobachtet sind.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"