Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Elliehäuser Nico Friedrichs (19) gewinnt ersten Göttinger Stadtteil Songcontest

"Tolle Songs, Tolle Künstler" Elliehäuser Nico Friedrichs (19) gewinnt ersten Göttinger Stadtteil Songcontest

„An diesem Ort den ich Heimat nenn’, dort wo jeder, der da wohnt, meinen Namen kennt, ist der Platz wo ich hin gehör’.“ Nico Friedrichs hat mit seinem Song den Nerv des Publikums getroffen.

Voriger Artikel
Maskierter Räuber überfällt Spielkasino in Hann. Münden
Nächster Artikel
Wegen Regens verschieben die Elkershäuser ihren Kirmesumzug

Nico Friedrichs besingt seinen Heimatort Elliehausen.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Beim ersten Göttinger Stadtteil Songcontest (GSTSC) haben die knapp 30 Zuhörer im Nörgelbuff den 19-jährigen Elliehäuser am Freitag mit deutlichem Abstand zum Sieger gekürt. Bei seinem ersten Auftritt überhaupt. Wie er sich nun fühle, wollte Moderator Henrik tom Dieck wissen. „Erleichtert man“, sagte Nico etwas außer Atem ins Mikrofon.

Der GSTSC, so erläuterte Michael Schluff vom Rockbüro, orientiere sich an Stefan Raabs Bundesvision Songcontest, der einen Tag später in der Lokhalle gastierte. Als feststand, dass Raab nach Göttingen kommt, sei klar gewesen: "Das können wir besser", sagte Schluff.

Die GSTSC-Idee: Die Musiker oder ihr Song sollen einen Bezug zu einem Göttinger Stadtteil haben. Anschließend stimmt das Publikum per Stimmzettel ab. In dem Stadtteil, aus dem der Sieger kommt, findet der nächste GSTSC statt.

Viele Möglichkeiten

Alles also wie beim großen Vorbild. Bewerben konnten sich alle Einzelmusiker, Duos oder Trios, die einen eigenen Song mit Akustikgitarre, Piano, Percussion und anderen nicht elektrischen Instrumenten und ohne Playback live aufführen möchten.

Susanne Pauli, angetreten für die Südstadt, kam mit ihrem Song „Floß“ auf Platz zwei. "Das ist mein neues, ganz einfaches Leben hier mit dir und der Verfolgungswahn, die Autobahn und mittendrin wir. Deine Mutter sagt: „Berlin ist auch nicht mehr, was es mal war.“ Und ich frag: „Was ist, wenn doch?“", singt Pauli.

Den Ostviertel-Rapper Fresh-T, eigentlich Timo Heß (21), Karima Timm (18) und Andreas Hense (44) wählte das Publikum auf Platz 3. „Unsere Stadt“ hieß ihr Stück. Darin unternimmt eine Fresh-T eine Reise durch Göttingen.

"Denn Göttingen ist und bleibt unsere Stadt"

Er rappt zur akustischen Gitarre: "Denn Göttingen ist und bleibt unsere Stadt. Die hat so vieles was keine andere Stadt hat. Erst chillen wir in Grone, gib mir die Krone. Dann gehts weiter nach Geismar, und es wird dann immer leiser. Doch was geht im Ostviertel ab? Die sind hochnässig, haben die Generation Straßenlümmel satt. Und das weiß ich, denn ich bin da aufgewachsen."

Weitere Teilnehmer: Holger Hoyck (Innenstadt) mit seinem Wallrundgang, Kerstin Riechel (Leineberg) mit ihrer Bootsfahrt auf dem Rosdorfer Baggersee, Peter Keiderling (Innenstadt) mit seinem Gassenhauer "Göttingen" und Jan Huttanus (Innenstadt) mit seinem Song "White boy city blues".

Schluff ist mit der GSTSC-Premiere voll zufrieden. „Wir hatten tolle Songs, tolle Künstler, tolle Ideen“, lobt er. „Sehr geil. Das hat sehr viel Spaß gemacht“ Noch mehr freut er sich aber, dass der nächste GSTSC in Elliehausen stattfindet. „Gerne in meinen Garten“, schlägt Gewinner Nico vor.

BuVISOCO vs. GSTSC    
  10. Bundesvision Songcontest 1. Göttinger Stadtteil Songcontest
Veranstaltungsort Lokhalle Nörgelbuff
Moderator Stefan Raab Henrik tom Dieck
Zahl der Interpreten 16 7
Bekanntheitsgrad der Künstler Chartstürmer oder kurz davor echte Newcomer
Zuschauerzahl 1,4 Millionen 30
Gewinn für den Sieger Ruhm, Ehre, Plattenverkäufe 250 Euro
nächster Austragungsort Bremen Elliehausen
Spaßfaktor gepflegte Langeweile äußerst hoch
     
Songtexte vom 1. GSTSC
 
Fresh- T "Unsere Stadt"

ich erzähl euch Geschichten, die kling happy auch negativ

wenn es dir mal so geht, dann schau bitte nicht depressiv

denn Göttingen ist und bleibt unsre Stadt

die hat so vieles was keine andere Stadt hat,

erst chilln wir in Grone, gib mir die Krone

dann gehts weiter nach Geismar, und es wird dann immer leiser

doch was geht, im Ostviertel ab

die sind hochnässig, haben die Generation Straßenlümmel satt

und das weiß ich, denn ich bin da aufgewachsen

wieso Abgrenzung, wenn wir es doch nur gemeinsam schaffen

denn jeder bringt seine Persönlichkeit in diese Stadt

das ist unser Vorteil da uns das, so perfekt macht

also steht auf, alle die die Stadt lieben

unsre Gefühle sind stärker, als Millionen Liebesbriefe

doch wenn ich durch die Straßen laufe, wisst ihr was mich

munter macht die Gewissheit zu haben, denn es ist unsre Stadt

 
es ist unsre Stadt, sie blüht so grün

wie sie wächst und gedeiht ist schön sie anzusehn (PAUSE)

egal ob Tag oder Nacht

es geht mir GUT wenn ich HIER bin, wenn ich für SIE sing

 
doch was ist mit Weende

dort brauch ich keine Angst haben, wenn ich mich einfach zurück lehne

denn dort sind alle vertreten, die kümmern sich um´s Leben

und heilen dich so schnell es geht, dann kannst du wieder deine Wege gehen

dann chillste wieder in der Innenstadt, am Carre

doch auch deine Mum ist glücklich wenn sie dich wieder in die Arme nehmen darf,

also verhalt dich brav

und lass dich nicht so behandeln, als wärst du das schwarze Schaf

doch in unsrer Stadt hast du auch so viele Möglichkeiten wenn der Stress anfängt, dir Sorgen zu bereiten

dir Hilfe zu holen, ja das Soziale steht im Vordergrund wären wir

nicht so hilfsbereit, wär das ziemlich ungesund

hin und wieder gibt es auch mal ein bisschen Blaulicht

doch ganz ehrlich, das brauch ich auch nicht

egal ob Holti, Leineberg oder auch die Weststadt

überall gibts Probleme, sagt nicht, dass ich nicht Recht hab

es ist unsre Stadt, sie blüht so grün

wie sie wächst und gedeiht, ist schön sie anzusehn

egal ob Tag oder Nacht

es geht mir gut wenn ich hier bin, wenn ich für sie sing

 
Nico Friedrichs "Den Ort, den ich Heimat nenne"

Refrain:

An diesem Ort den ich Heimat nenn‘

dort wo jeder der da wohnt meinen Namen kennt

ist der Platz wo ich hin gehör‘

Wo ich ein Leben lang diese wärme spür‘

ich den Lärm der Welt einfach überhör‘

Strophe #1:

Hab mein Leben an diesem Ort verbracht, hier jeden Mal gesehen

Erinner‘ mich an jede Sommernacht und jeden Tag hinaus zu gehen

hab so oft mit meinen Freunden gelacht um endlich zu verstehen

was heute Heimat für mich heißt.

Bin hier bis heute groß geworden, hab hier endlos viel erlebt

bin die sorgen hier stets losgeworden, hab ein Herz das hierfür schlägt

nur hier fühl ich mich stets geborgen, diese Zeit hat mich geprägt

und zeigt was Heimat für mich heißt.

 Refrain (s.o.)

 Strophe #2

So langsam geht für mich die Zeit vorbei und mein Leben zieht mich fort

nach all der Zeit ist es schon bald soweit und ich verlasse diesen Ort

doch ich halte mein Wort und bleib dabei, das selbst wenn ich hinfort

geh bleibt mein Herz auf ewig hier.

Ich erhalt‘ mir die Erinnerung an jeden einzelnen schönen Tag

an diese Zeit hier denk ich immer und erhalt‘ mir alles was hier war

doch nun bin ich in Aufbruchsstimmung  und doch vergesse ich nie

meine Heimat bleibt für mich mein Ziel.

Refrain:

Bridge:

Und wenn ich ihn verlasse schau ich dennoch stets zurück

den Ort zurückzulassen ist ein undenkbarer schritt

denn ich vergesse meine Herkunft nicht

weil die Vergangenheit zugleich auch meine Zukunft ist.

Refrain (2x)

 
Frau Pauli "Floß"

Das ist mein neues, ganz einfaches Leben hier mit dir
und die Pläne neben uns so leblos auf Papier.
Es ist als hätt‘ ich dich nicht gefragt
und du hast gerade deshalb ja gesagt.
Du bist so unfassbar schön.

Baby, morgens ohne Kaffee mit den Kratern im Gesicht,
die dich verraten.
Wo bist Du gewesen? Ohne mich?
Der Löwe im Käfig, der beißt nicht.

Und ich will dich,
ich will dich nicht fragen,
ob du mich noch liebst und
wenn ja, wieso das Sinn ergibt.
In deinem Kopf,
die Gedanken ohne Fragezeichen:
Du liebst mich ohne Auszuweichen.

Und ich weiß, dass es alles ist,
wenn du bei mir bist
und der Regen fällt vorbei
an dir, an mir und den Dingen, die wir nicht zu Ende tun.
Du bist mein Flooooooooß hier raus.

Das ist mein neues, ganz einfaches Leben hier mit dir
und der Verfolgungswahn, die Autobahn und mittendrin wir.
Deine Mutter sagt: „Berlin ist auch nicht mehr, was es mal war.“
Und ich frag: „Was ist, wenn doch?“

Denn ich weiß, dass es alles ist,
wenn du bei mir bist
und der Regen fällt vorbei
an dir, an mir und den Dingen, die wir nicht zu Ende tun.
Du bist mein Flooooooß nach Haus.

 
 

Bilder von den verschiedenen Künstlern des Göttinger Stadtteil Songcontests. ©Theodoro da Silva

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ferienreise von Josef Strauss
Kontraste bietet die Benefizgala Sport meets music in jedem Jahr: Dieses Mal performt die Hip-Hop-Dance-Academy zu klassischer Musik von Josef Strauss.

Die Hip-Hop-Formation R.A.G.E. der Göttinger Dance-Academy ist erfolgreich, tritt bei Meisterschaften auf und gewinnt dort Pokale. Am Sonntag, 28. September, steht der 20-köpfigen Gruppe jedoch eine wahrlich ungewöhnliche Herausforderung bevor.

mehr
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung