Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Eltern nach Gespräch mit Weil enttäuscht

Gymnasien Eltern nach Gespräch mit Weil enttäuscht

Nach einem Gespräch mit Niedersachsens Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) zeigen sich Elternvertreter der Gymnasien in Südniedersachsen enttäuscht. Sie sehen die Gymnasien zurzeit massiv benachteiligt, Weil hingegen habe das zurückgewiesen.

Voriger Artikel
Flüchtlinge sollen nach Grone
Nächster Artikel
Opernsängerin in der Kinder-Uni

Ministerpräsident Stephan Weil

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Bereits im vergangenen Jahr hatten Eltern von 62 niedersächsischen Schulen und etliche Schulkollegien an die Landesregierung appelliert, die Rahmenbedingungen für den Unterricht aber auch für die Lehrer an den Gymnasien zu verbessern.

Im Februar folgte eine Petition, darauf ein offener Brief an Weil. Jetzt haben sich Elternvetreterinnen vom Felix-Klein-Gymnasium (FKG), Max-Planck-Gymnasium und Gymnasium Goetheschule in Einbeck mit Weil in Hannover getroffen.

Unterstützt wird die Initiative von Eltern aller Gymnasien im Raum Göttingen, Northeim und Einbeck. Sie fordert unter anderem eine bessere Ausstattung der Schulen, mehr Personal bei Verwaltung und Sozialdiensten sowie zusätzliche Lehrer zur Reduzierung von Unterrichtsausfällen gefordert.

In dem Gespräch mit Weil sei ein erkennbarer Rückgang der Unterrichtsversorgung an den Gymnasien, die zunehmende Heterogenität der Schülerschaft und ihre Folgen sowie ein zunehmender Verwaltungsaufwand besonders thematisiert worden.

Besonders kritisiert haben die Elternvertreter nach eigenen Angaben, dass das Land zusätzliche Sozialarbeiterstellen ausschließlich an deren Schulen zuspricht und damit den Gymnasien weniger Wert beimesse. Mit Blick auf ein sich abzeichnendes Zwei-Säulen-System mit Gesamtschulen und Gymnasien als einzige Schulformen müssten beide Formen gleich behandelt werden, forderte die Eltern. Weil hingegen habe erklärt, dass er „keine Benachteiligung der Gymnasien sieht“, so Ines Kettler vom Schulelternrat am FKG.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana