Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Energieagentur Region Göttingen feiert Fünfjähriges

„Wir schwimmen im Strom“ Energieagentur Region Göttingen feiert Fünfjähriges

Fünf Jahre Energieagentur Region Göttingen. Das ist am Donnerstagabend im Literarischen Zentrum gefeiert worden.

Voriger Artikel
Beschwerde gegen Neubau am Groner Tor
Nächster Artikel
Stadt Göttingen lässt 119 Bäume fällen
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Unter den rund 90 Gästen waren unter anderem Rolf-Georg Köhler (SPD), Oberbürgermeister der Stadt Göttingen, Bernhard Reuter (SPD), Landrat des Landkreises Göttingen, Lothar Nolte, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN), und Stefan Wenzel (Grüne), niedersächsischer Umweltminister.

Diese wurden dann auch prompt von Doreen Fragel, Geschäftsführerin der Energieagentur Region Göttingen, zu einer Gesprächsrunde aufgefordert. Hier wurde schnell klar: die Energiegantur hat zwar schon viel erreicht, aber noch einen weiten Weg vor sich.

Köhler sagte, dass man durch Haushaltsenergieberatungen viel Strom sparen könne, und befand: „Da reichen keine Flugblätter, wir müssen überall rein.“ Damit meinte er vor allem Beratungen für die Privathaushalte. „Das Thema muss in die Fläche gebracht werden“, sagte Wenzel und wünschte sich genau dies für die Zukunft. Das sei auch in Planung, bestätigte der Geschäftsführer der KEAN. „Wir werden von Norden nach Süden systematisch Beratungsstellen aufbauen“, sagte Nolte.

Im Anschluss an die Gesprächsrunde hielt Claudia Kemfert, Energieökonomin, eine Festrede. Darin erläuterte sie vor allem ein Ziel der Energiewende: „Wir müssen weg vom Kohleabbau“, sagte Kemfert. Der Kohleausstieg würde zu geringeren CO2-Emissionen führen. Außerdem habe das Land eine „gigantische Überkapazität an Strom“, weil neben dem Ausbau der erneuerbaren Energien weiterhin Kohle abgebaut werde. Der Kohleausstieg würde diese Überkapazität verringern, sagte Kemfert. Stattdessen werde jetzt im Norden mehr Kohlestrom produziert, um diesen nach Bayern zu leiten. Kemfert: „Wir schwimmen im Strom“.

Die Energieagentur ist ein gemeinnüziger Verein, der von Stadt und Landkreis Göttingen 2009 gegründet wurde. Die erste Vorsitzende und Erste Kreisrätin Christel Wemheuer (Grüne) erklärte, dass die Energieagentur durch Öffentlichkeitsarbeit und Beratungen unabhängig zur Energieeffizienz und zu erneuerbaren Energien in der Region aufkläre.

Von Margarita Schweizer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“