Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Erneut brennt ein Holzunterstand in Nörten-Hardenberg

Polizei geht von Brandstiftung aus Erneut brennt ein Holzunterstand in Nörten-Hardenberg

Nach dem Feuer in einem Holzunterstand in einer Kleingartenanlage hat es in der Nacht zum Freitag in Nörten-Hardenberg erneut gebrannt. Diesmal ging ein Holzunterstand in der Nähe der Kläranlage in Flammen auf. Verletzt wurde niemand. Der Schaden beträgt laut Polizei rund 20.000 Euro.

Voriger Artikel
Spanbeck pflegt Dorfgeschichte auf Schildern
Nächster Artikel
Adelebser Burgschauspieler auf den Spuren von Heidi Kabel und Co.

In der Nacht zum Freitag ist in Nörten-Hardenberg ein Holzunterstand abgebrannt.

Quelle: Lange

Nörten-Hardenberg. Die Polizei gehe von Brandstiftung aus, sagte Pressesprecher Uwe Falkenhain. Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Bränden gebe, müsse noch genau geprüft werden. Einiges spreche aber dafür.

Das Feuer war Donnerstagnacht gegen 23.49 Uhr ausgebrochen. Bei Ankunft des Nörten-Hardenberger Ortsbrandmeisters und des Gemeindebrandmeisters stand der etwa 25 mal 4 Meter große Holzunterstand mit 60 bis 70 Meter ofenfertigem Holz in Vollbrand. Zudem standen zwei PKW-Anhänger in dem Unterstand.

Der Einsatzleiter forderte zur Verstärkung die Ortsfeuerwehren Angerstein, Elvese, und Bishausen mit 47 Feuerwehrleuten an, um genügend Atemschutzgeräteträger und Gerätschaften zur Verfügung zu haben. Das Löschwasser wurde im Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen von einem Unterflurhydranten zur Einsatzstelle gebracht, teilt die Feuerwehr mit.

Um das Holz vollständig ablöschen zu können, wurde das Holz, das auf Holzpaletten gestapelt war, mit Hilfe eines Radladers auseinandergezogen, um es danach richtig abzulöschen zu können. Bei dem Einsatz wurden wegen der starken Rauchentwicklung 10 Trupps unter schwerem Atemschutz eingesetzt.

Gegen 2.30 Uhr war der Brand gelöscht. Personen wurden nicht verletzt.

Nach dem Feuer in einem Holzunterstand in einer Kleingartenanlage hat es in der Nacht zum Freitag in Nörten-Hardenberg erneut gebrannt. © Lange

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung