Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Erneut rechte Parolen an der Autobahn

Polizei sucht nach Hinweisen Erneut rechte Parolen an der Autobahn

Erneut haben Unbekannte Transparente mit rechten Parolen im Bereich der Autobahn 7 aufgehängt. In der Nacht zu Donnerstag habe eine Funkstreife der Göttinger Autobahnpolizei drei etwa 2,2 mal knapp 1 Meter große Transparente an zwei unterschiedlichen Brückengeländern über der A 7 bemerkt, berichtete Pressesprecherin Jasmin Kaatz.

Voriger Artikel
Ausstellung "This is my world" in der Göttinger Zentralmensa
Nächster Artikel
"Wir sind nur teilweise zivilisiert"
Quelle: dpa

Göttingen/Lemshausen. Die Transparente waren in Höhe der Anschlussstelle Göttingen sowie zwischen dem Autobahndreieck  Drammetal und der Rastanlage Göttingen in Höhe Lemshausen angebracht. Auf den Bannern seien die Parolen "Göttingen will keine Asylheime" und  "NS-Zone GÖ" zu lesen gewesen. Die Beschriftung sei "vermutlich mittels einer Schablone" erfolgt, sagte Kaatz. Hinweise auf die Täter "der unschönen Aktion" gebe es aber nicht. Die Transparente seien von der Polizei entfernt und sichergestellt worden.

"Auch wenn die bis dato abgebildeten Parolen inhaltlich keine strafrechtliche Relevanz haben, ist die Polizei Göttingen dennoch sehr an Informationen aus der Bevölkerung interessiert, die zur Ermittlung der Verursacher beitragen können." Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0551/4912115 entgegen. 

Die ersten Transparente mit rechten Parolen tauchten am 2. Januar im Bereich des Dreieck Drammetals auf. Weitere Stoffbanner entfernte die Polizei am vergangenen Sonntag im Bereich Laubach .

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis