Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
„Yoga hilft“

Verkehrssicherheitstag am Deutschen Primatenzentrum „Yoga hilft“

Verkehrssicherheitstag am Deutschen Primatenzentrum (DPZ): Die Deutsche Verkehrswacht und die Polizeiinspektion Göttingen haben Interessierte der rund 400 Mitarbeiter des Instituts informiert. Folgen von Unachtsamkeiten und das Vorbeugen von Unfällen stand dabei im Mittelpunkt.

Voriger Artikel
Museum: Land fordert „klares Konzept“
Nächster Artikel
17 Menschen aus verschiedenen Nationen
Quelle: Christina Hinzmann

Göttingen. Die DPZ-Mitarbeiter testeten, welche Kräfte bei einem Unfall wirken und lernten, sich aus einem überschlagenen Fahrzeug zu befreien. „Man hängt ganz schön in dem Gurt“, sagte Eva Grün. Sie hat sich mit drei Kolleginnen in den Überschlagssimulator getraut und stand für kurze Zeit mit dem Fahrzeug über Kopf. Mit den Händen am Dach abgestützt fand sie langsam mit den Beinen halt und öffnete vorsichtig das Gurtschloss. „Yoga hilft“, erklärte Sophie Mißbach, die mit ihrer Kollegin aus dem Auto krabbelte.

Welche Kräfte bei einem Aufprall mit dem Auto wirken, konnten die Teilnehmer auf einem Gurtschlitten erfahren. Zunge im Mund lassen, Bauchmuskeln anspannen und den Blick nach vorn richten, lauteten die Anweisungen der Verkehrswacht. Trotzdem war der Aufprall mit sechs Stundenkilometern nicht weich: „Das zieht ganz schön im Bauch“, sagte Thomas Ziegler vom DPZ.

Unterschiedliche Verkehrssituationen erradelten die Teilnehmer auf dem Fahrradsimulator. Dabei galt es, schnell die Bremse zu ziehen, sobald es brenzlig wurde. In allen Verkehrsbelangen erhöhe vor allem das Schreiben von Handy-Nachrichten das Unfallrisiko enorm, erklärte Jörg Arnecke, Verkehrssicherheitsbeamter bei der Göttinger Polizei.

„Wenn es nur einen Unfall gibt, den wir dadurch vermeiden können, ist schon der ganze Tag ein Gewinn“, sagte Ralf Göltzer, Sicherheitsingenieur am Deutschen Primatenzentrum, über den Sinn und Zweck dieser Aktion. Auch Fahrlehrer und Fahrschüler des Fahrnetzwerkes von Stadt und Landkreis Göttingen und Polizeipraktikanten informierten sich beim Verkehrssicherheitstag. wes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“