Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Erzählcafé für Senioren in Rosdorf

Zum fünften Mal Erzählcafé für Senioren in Rosdorf

Die Seniorenvertretung der Gemeinde Rosdorf hat am Mittwoch ein Erzählcafé für Senioren ausgerichtet. Das fünfte Mal haben sich die Rosdorfer Senioren getroffen, um gemeinsam über unterschiedliche Themen zu diskutieren.

Voriger Artikel
Kinder-Ferienprogramm im Nörtener Jugendzentrum
Nächster Artikel
Ford Kuga brennt in Nörten-Hardenberg vollständig aus
Quelle: Hinzmann

Rosdorf. Frank Obermeier, Vorsitzender der Seniorenvertretung, hatte die Veranstaltung initiiert: „Der Gedanke zu dem Treffen war, dass die Senioren, die sich ein wenig alleine fühlen, in Kontakt treten können.“ Jeder Teilnehmer sei frei, ein Thema in die Runde zu tragen, erläuterte Obermeier.

Das Erzählcafé solle die Möglichkeit für ein informelles Zusammenkommen eröffnen, erklärte er weiter. Meist kommen 15 bis 30 Senioren in den Gemeinschaftsraum der Wohnungsgenossenschaft im Haselweg 6. Der Bedarf an einem Erzählcafé sei da, denn „wenn sie kommen, dann reden und reden sie“, sagte Obermeier.

Trotz starken Regens kamen diesmal 16 Senioren und begrüßten einander wie alte Freunde. Ohne formale Ansprache plauderten alle miteinander. Obwohl das Erzählcafé offen für alle Senioren sei, suchen sie noch Teilnehmer, sagte eine Seniorin. Eine andere Teilnehmerin schlug vor, Fahrgemeinschaften zu organisieren. Prompt hatte sich ein Thema an einem Tisch für das Treffen gebildet. „Wenn das Schwätzen nicht mehr reicht,“ unterbrach Obermeier das muntere Beisamensein, „könnt ihr gerne Wünsche für Themen äußern“.

Einen Themenvorschlag unterbreitete Joachim Fügner: Er würde gerne in der Runde diskutieren, inwiefern die neuen Kommunikationstechniken den Senioren im Alltag helfen könnten. Ein Vorschlag, der von ihm kommen musste, denn er war Pressesprecher bei der Telekom. Doch abgesehen von der Möglichkeit, mit Enkeln über Smartphones zu kommunizieren, sei ihm der persönliche Kontakt wichtig. Daher seien für ihn solche Kreise perfekt.

Die weiteren Treffen sind jeweils am letzten Mittwoch im Monat um 15 Uhr. Weitere Informationen gibt es bei Obermeier unter Telefon 0551/7079632.

bl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis