Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Europäer-Sommerempfang im Schatten der Göttinger Johanniskirche

Teil-Unionen Europäer-Sommerempfang im Schatten der Göttinger Johanniskirche

Die Europa-Union, Keisverband Göttingen, sowie die beiden Vereine Deutsch-Polnische- und Deutsch-Französische Gesellschaft haben erstmals gemeinsam einen Sommerempfang ausgerichtet. 140 Gäste dieses lokalen Ablegers eines Weimarer Dreiecks konnte Kreisvorsitzender Harm Adam begrüßen.

Voriger Artikel
Drei Verletzte bei Abbiegeunfall in Hardegsen
Nächster Artikel
Suche nach kaputtem Boot in Hann. Münden

Redner: Christian Moos (r.). Mit im Bild Harm Adam (sitzend r.).

Quelle: Gückel

Göttingen. Dabei stellte Christian Moos, Generalsekretär der Europa-Union Deutschland, seine Ideen zu einem Europa der Teil-Unionen vor. Wie beim Euro sollten sich Mitgliedsstaaten der Europäischen Union in Teilbereichen so zusammenschließen, so dass sie wie ein föderalistischer Bundesstaat agieren – auf dem Gebiet der Verteidigung, in der Justiz oder der Flüchtlingspolitik etwa. Eine erfolgreiche Teilunion müsse allen EU-Staaten offen stehen. Ziel sei es, in allen Bereichen und mit allen Staaten der EU am Ende einen gemeinsamen Bundesstaat zu bilden. Moos erinnerte trotz Euro-Krise daran, dass ja auch die Euro-Gemeinschaft trotz der anhaltenden Krise seit 2002 gewachsen sei. Dass Europa „Menschenwürde, Freiheit und Solidarität mit Schwächeren“ bedeute, sagte Piotr Golema, Konsul der polnischen Republik. Er erinnerte aber auch daran, dass gerade Polen wegen der russischen Expansionspolitik aktuell in Sorge um seine Sicherheit sei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen