Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Fortbildung versäumt

Fahrlehrer verliert Lizenz Fortbildung versäumt

Wer als Fahrlehrer zweimal gegen die Pflicht zur Fortbildung verstößt, verliert seine Lizenz. Das hat das Verwaltungsgericht Göttingen entschieden. Fahrlehrer seien gesetzlich verpflichtet, alle vier Jahre an einem dreitägigen Fortbildungslehrgang teilzunehmen, heißt es in der Entscheidung

Voriger Artikel
Rot-Grün verliert Mehrheit im Kreistag
Nächster Artikel
Neue Anlage, neuer Betreiber

Symbolbild

Quelle: dpa

Göttingen. Wer dies trotz zweimaliger Aufforderung der zuständigen Behörden versäumt, ist die Fahrlehrererlaubnis los. Den Einwand des klagenden Fahrlehrers, er habe in Wohnortnähe nicht rechtzeitig eine Fortbildungsmöglichkeit finden können, ließen die Richter nicht gelten. Der Mann muss seine Lizenz nun beim Landkreis Göttingen abliefern. Er kann aber Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg einlegen. dpa

AZ: 1 B 156/16

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis