Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Falsche Wasserwerker in Göttingen unterwegs

Polizei Falsche Wasserwerker in Göttingen unterwegs

Zwei Rentnerinnen sind am Donnerstag Opfer dreister Trickbetrüger geworden. Ein unbekannter Mann hatte sich gegen Mittag in der Lotzestraße und am Asternweg jeweils als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben und behauptet, die Wasserleitungen überprüfen zu müssen.

Voriger Artikel
Greitweg in Grone: Sanierung im Sommer
Nächster Artikel
Debatte um Stolpersteine in Göttingen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Während der 40 bis 50 Jahre alte falsche Wasserwerker mit den Rentnerinnen in den Bädern die Wasserhähne kontrollierte, muss sich jeweils eine weitere Person in die Wohnungen geschlichen haben. Der Mittäter durchstöberte die Wohnungen und fand in einem Fall mehrere hundert Euro (Lotzestraße), im anderen Fall (Asternweg) verschwand eine ganze Kassette, die die Täter offenbar für bedeutend hielten, in der aber nichts Wertvolles aufbewahrt wurde.

Der falsche Wasserwerker soll etwa 1,70 Meter groß, schlank, jedoch mit Bauchansatz sein. Er habe dunklen Teint, sei vermutlich südeuropäisch. Er soll eine Schiebermütze und eine graue Blouson-Jacke getragen haben. Bei der Tat habe er eine Werkzeugtasche mit sich geführt. Wer Hinweise auf die Täter geben kann, soll sich unter Telefon 05 51 / 4 91 21 17 melden.         ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“