Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ferienaktion des Fördervereins Erlebnisbad Dransfeld gut besucht

Riesenspaß auf Riesenschlange Ferienaktion des Fördervereins Erlebnisbad Dransfeld gut besucht

Einen Nachmittag mit reichlich Gelegenheit zum Toben hat der Förderverein Erlebnisbad Dransfeld am Mittwochnachmittag den Badegästen im Freibad am Hohen Hagen geboten. Im Schwimmerbecken hatten die jungen Leute Riesenspaß auf einer Riesenschlange.

Voriger Artikel
Neues Basketball-Zentrum in Göttingen: Blindgänger-Suche ruht
Nächster Artikel
Flecken Bovenden hat Prozess für mehr Jugendbeteiligung eingeleitet

Toben auf der Riesenschlange im Schwimmerbecken: Ferienspaßaktion in Dransfeld.

Quelle: Pförtner

Dransfeld. Das luftige, rot-weiße Gebilde ließ sich gar nicht so einfach besteigen. Und wer erst einmal oben war, versuchte im Reitersitz die Balance zu halten, während andere durch starkes Wippen versuchten, andere wieder ins Becken zu bugsieren. Unterdessen herrschte an der Rutsche nur wenig Betrieb. Vielmehr machten es sich Eltern mit kleineren Kindern auf den Liegewiesen bequem, Campingplatz-Gäste taten es ihnen gleich.

Zwischendurch hing ein köstlicher Waffelduft in der Luft, denn die Dransfelder Linedancer verkauften zugunsten des Fördervereins Waffeln. 100 Eier hätten sie zusammen verarbeitet, sagte Irene Marten, während Brigitte Ilse, Johanna Arndt und Anne Reese, unterstützt von Reses Enkelin Swea, die Waffeleisen und die Nachfrage bedienten.

Bei dieser zweiten von drei Ferienspaßaktionen des Fördervereins seien deutlich mehr Besucher im Freibad gewesen als bei der ersten, sagte Schwimmmeister Matthias Corde. Vor zwei Wochen sei das Wetter schlecht gewesen. Insgesamt sei die Besucherzahl im Juli aber sehr gut gewesen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis