Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Fest der Vielfalt in Dransfeld

Projekte gegen Rechts Fest der Vielfalt in Dransfeld

Die Partnerschaft für Demokratie (PfD) im Landkreis Göttingen fördert sechs Projekte für Willkommenskultur und gegen menschenverachtende Einstellungen. Dabei schüttet die PfD insgesamt 13.000 Euro aus.

Göttingen. Unter anderem werden das Fest der Vielfalt in Dransfeld am Sonnabend, 14. November, und ein Kurzfilmprojekt der Ländlichen Erwachsenenbildung mit jugendlichen Flüchtlingen unterstützt.

Die PfD wird durch das Bundesprogramm „Demokratie leben! - Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ finanziert und kann jährlich 20.000 Euro einsetzen, um Projekte zur Demokratieförderung und gegen rechte Einstellungen zu fördern.

Laut Kreisjugenddezernent Marcel Riethig, der Begleitausschussvorsitzender ist, ist die wichtigste Aufgabe der PfD klar: „Wir wollen dazu beitragen, Vorurteile abzubauen und die Menschen in die Lage versetzen, klar gegen Stammtischparolen Stellung zu beziehen.“

Förderanträge für das laufende und kommende Jahr können weiterhin eingereicht werden.

Informationen zur Antragsstellung gibt es im Internet unter pfd-goettingen.de.

Von Benjamin Köster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“