Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Fest in der Stadt zum Tag des Baumes

Göttingen Fest in der Stadt zum Tag des Baumes

Die Stadt Göttingen hat zum Tag des Baumes am Montag, 25. April, ein Festprogramm vorbereitet. Unter dem Beisein des Oberbürgermeisters Rolf-Georg Köhler soll der Baum des Jahres, die Winterlinde, auf dem Stadtfriedhof gepflanzt werden.

Voriger Artikel
Radfahrer prallt gegen Güllefass
Nächster Artikel
Protest am Gänseliesel
Quelle: GT

Göttingen. Auch die Mitglieder der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald sowie der Präsident des Deutschen Jagdverbandes, Hartwig Fischer, haben ihre Teilnahme angekündigt.

Nach der Pflanzaktion besteht die Möglichkeit, mit Prof. Fred Günter Schröder von der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft und dem technischen Leiter des Forstbotanischen Gartens Göttingen, Volker Meng, verschiedene Baumarten auf dem Baumlehrpfad kennenzulernen. Beginn ist um 15 Uhr auf dem Stadtfriedhof in Göttingen. Bereits ab 14 Uhr können sich Teilnehmer an ausgestellten Exponaten über heimische Wildtiere informieren. Außerdem wird die Austellung „Bäume des Jahres - Tag des Baumes“ in der Torhaus-Galerie bis zum 8. Mai zu sehen sein.

Der Tag des Baumes wurde erstmals 1952 in Deutschland gefeiert. Zu diesem Anlass pflanzten der damalige Bundespräsident Theodor Heuss und der Präsident der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Robert Lehr, einen Ahornbaum im Bonner Hofgarten. Seit 1989 wird alljährlich der Baum des Jahres gekürt.pmo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung