Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Festnahme dreier Männer: Schlag ins Wasser

Geschäft mit Rauschgift Festnahme dreier Männer: Schlag ins Wasser

Anlass für die Festnahme dreier Männer am Sonnabend an der Hannoverschen Straße war die Vermutung, die Männer könnten an einem Geschäft mit Rauschgift beteiligt seien. Das erklärte die Göttinger Staatsanwaltschaft.

Voriger Artikel
Das vermischte Jahr 2014 in Zitaten
Nächster Artikel
Toilettenwagen auf Göttinger Weihnachtsmarkt sorgt für Unmut
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Am Sonnabendmittag hatte eine Spezialeinheit der Polizei drei Männer auf dem Parkplatz des McDonald‘s-Schnellimbisses an der Hannoverschen Straße festgenommen. Die drei Personen wurden danach abgeführt, am Abend jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Hinweise auf Betäubungsmittel, die Anlass für die Aktion gewesen waren, hätten sich nicht bestätigt, erklärte Staatsanwaltschafts-Sprecher Andreas Buick am Montag. Zwar seien 5000 Euro Bargeld gefunden worden, aber keine Drogen. Das Geld wurde beschlagnahmt.

Über den Zugriff bei McDonald‘s hinaus sei die Wohnung des mutmaßlichen Verkäufers durchsucht worden. Aber auch dabei seien keine Drogen gefunden worden. Weitere Operationen im Zusammenhang mit diesem Ermittlungsverfahren habe es nicht gegeben, sagte Buick.

Der größer angelegte Einsatz an der Hannoverschen Straße hatte Aufsehen erregt, weil eine ganze Reihe von Polizeibeamten mit Spezialausrüstung auf dem Parkplatz plötzlich zugegriffen hatten.

Die Vermutung von Beobachtern, die Aktion könnte sich gegen die mittlerweile verbotenen Göttinger Hells Angels gerichtet haben, bestätigte sich nur zum Teil: Zwar gehörte ein Teil der festgenommenen Männer zu der Rockertruppe, Verstöße der Organisation wollte die Staatsanwaltschaft aber nicht bestätigen.

Das Innenministerium hatte den in Adelebsen ansässigen Club der Hells Angels Ende Oktober verboten. Hintergrund ist ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der versuchten Erpressung, unter anderem gegen den Anführer des Clubs, der seit Wochen in Untersuchungshaft sitzt. Die Polizei führt nach Angaben des Innenministeriums gegen die 14 Mitglieder des Clubs insgesamt rund 90 Ermittlungsverfahren wegen diverser Straftaten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zivilfahnder nehmen drei Personen fest
Ort der Festnahme: Parkplatz an der Hannoverschen Straße in Göttingen.

Bei einer Blitzaktion einer Spezialeinheit der Polizei an einem Burger-Imbiss an der Hannoverschen Straße sind am Sonnabendmittag drei Männer festgenommen worden. Nach Tageblatt-Informationen soll es sich dabei um eine Aktion gegen Hells Angels-Rocker gehandelt haben.

mehr
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016